So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Muss eine Vorsorgevollmacht notariell beglaubigt werden oder

Kundenfrage

Muss eine Vorsorgevollmacht notariell beglaubigt werden oder reicht die
"einfache" Unterschrift des Vollmachtgebers aus, um den Bevollmächtigten in folgenden Angelegenheiten zur Vertretung des Vollmachtgebers zu berechtigen:
-Gesundheitssorge/Pflegebedürftigkeit
- Aufenthalt/Wohnung
- Post und Fernmeldeverkehr
- Behörden und Versicherung
- Vermögenssorge
z.B. Einreichung der Steuererklärung, Kündigung von Versicherungen, Einsprüche gegen Bescheide falls der Vollmachtgeber hierzu nicht mehr in der Lage ist.

Dass Kreditinstitute eine Vollmacht auf bankeigenen Vordrucken verlangen bzw.
für Immobiliengeschäfte notarielle Beurkundung der Vollmacht erforderlich ist,
ist mir bekannt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Das Gesetz sieht hier gem. § 167 BGB keine besondere Formerfordernis für die Vorsorgevollmacht vor, so dass im Prinzip sogar eine mündlich erteilte Vollmacht wirksam wäre. Hiervon ist aber in jedem Fall abzuraten. Es reicht grundsätzlich erst einmal eine schriftliche Vollmacht, wobei schriftlich in diesem Fall nicht meint, dass die Vollmacht handschriftlich erteilt werden muss. Ein PC-Ausdruck mit Datum, Ort und Unterschrift reichen aus.

Um die Akzeptanz der Vorsorgevollmacht zu erhöhen, insbesondere wenn hier Steuererklärungen abgegeben werden soll, empfiehlt es sich die Vorsorgevollmacht beglaubigen zu lassen. Dies kann vor einem Notar erfolgen, aber auch das Betreuungsgericht nimmt eine Beglaubigung vor, wobei dies wesentlich preiswerter ist.

Eine notarielle Beurkundung hingegen ist dann ratsam, wenn größere Vermögen und Immobilien verwaltet werden sollen. In diesem Fall prüft auch der Notar die Geschäftsfähigkeit des Vollmachtgebers, was bei einer Beglaubigung nicht der Fall ist.

Abschließend wäre zu empfehlen, die Errichtung der Vorsorgevollmacht der Bundesnotarkammer zur Kenntnis zu geben. Hier wird dann die Vorsorgevollmacht registriert.


Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe.