So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 593
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Morgen! Ich bin die jüngste von 3 Kindern und pflege

Kundenfrage

Guten Morgen! Ich bin die jüngste von 3 Kindern und pflege seit 2010 meine nun 90 jährige Mutter, samt HH etc. alleine.Meine Schwestern( eine kommt ca. alle 2 Wochen mal zu Besuch, die andere hat sie mal zu Weihnachten, oder Urlaubszeit für je ca. 3 Wochen zu sich genommen)
Nun war und bin ich immer das schwarze Schaf bei meinen Geschwistern gewesen, deshalb plagt mich auch etwas die Zukunftsangst!
Wie verhält es sich dann im Falle des Todes meiner Mutter! Werden die Eigentumswohnung, und sonstiges zu gleichen Teilen aufgeteilt, da kein Testament vorhanden?
Ich hätte aber einen Kaufvertrag, falls es hart wird, und meine Schwestern mir nicht die Zeit lassen, eine Whg zu finden, dieser Kaufvertrag besagt, dass meine Mutter mir voriges Jahr mit Anwalt, Notar und vorheriger Neurologischer Untersuchung, mir die Whg zum ausständigen Rückzahlungspreis, Pflege solange es möglich ist, etc. sowie lebenslanges Wohnrecht für sie, praktisch verkauft hat.
Ich habe es dann aber unterlassen, mich ins Grundbuch eintragen zu lassen!
Wie steht es da nun um meine Rechte, mein Privatleben ist seit 2010 völlig unmöglich geworden, abends mal weggehen ist gar nicht möglich, habe mich auch von meinem ehemaligen Freund trennen müssen, denn es war nicht zu vereinbaren, inzwischen bin ich selber an Magengeschwüren, Depressionen, etc. erkrankt, was die Ärzte auf die psychische Belastung auch zurückführen!
Können sie mir ein wenig sagen, was mich im Falle des Todes erwarten könnte, denn freiwillig werden meine Schwestern auf nichts verzichten!
Eines noch dazu, da ich Altlasten meines Exmannes habe, werde ich mein Erbe an meine Kinder weitergeben! Im Falle, dass die Wohnung irgendwie in unseren Händen bleiben könnte, wohne dann natürlich ich drinnen, aber das Eigentumsrecht geht an die Kinder, sozusagen, bin ich Mieter!
Gäbe es von Seiten meiner Mutter die Möglichkeit, ohne dass sie ein Wohnrecht für mich, zumindestens auf Zeit, bis ich eine passende Whg gefunden habe, einzuräumen, dann brauche ich auch nicht die Whg zu erben, sie könnten sie dann eben erst dann verkaufen, wenn ich etwas Passendes habe, denn auch dazu, muß ich ja das Geld aufbringen!
Danke XXXXX XXXXX Hilfe
Ursula Schreiner
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Warum ist der Grundbucheintrag nicht erfolgt?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Die Grundbucheintragung ist nicht erfolgt, da ich lt. Auskunft des RA den Eintrag nicht sofort durchführen müsse.


Um dem aus dem Wege zu gehen, dass meine Schwestern zu Lebzeiten der Mutter, durch einfaches Nachsehen im Grundbuch, ihr vielleicht noch Vorwürfe machen würden!


Aber abgesehen davon, dass ich jetzt unbedingt ins Grundbuch will, wie steht es mit den Erbverhältnissen, bei der Konstelation, wie beschrieben?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Erbrechtlich wird die Wohnung dann durch alle Erben geteilt.

Da Sie nicht im Grundbuch eingetragen sind, haben Sie keine Rechte an der Wohnung.

Allein der Kaufvertrag nützt hier leider gar nichts.

Allerdings bekommen Sie für Ihren Pflegeaufwand auch eine Mehrbeteiligung aus dem Erbe.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht