So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  Fachanwalt f. Familienrecht
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich habe nun gehört, dass ich wenn ich das Erbe ausschlage,

Kundenfrage

Ich habe nun gehört, dass ich wenn ich das Erbe ausschlage, auch nicht die Beerdigung hätte veranlassen dürfen. Das kann doch nicht sein, wenn eine Frist von 6 Wochen gilt um das Erbe auszuschlagen. Wenn man die Frist ausschöpft ist der Verstorbene doch längst beigesetzt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Durch die Veranlassung der Beerdigung verlieren Sie nicht das Recht das Erbe auszuschlagen, denn hierdurch bewirken Sie keine Annahme der Erbschaft.

Es ist vielmehr sogar so, dass in den landesrechtlichen Bestattungsgesetzen geregelt ist, dass die Bestattung durch die nächsten Angehörigen durchzuführen ist. Diese Pflicht besteht unabhängig davon, ob der nächste Angehörige Erbe geworden ist oder nicht.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darstellen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Bewerten Sie meine Anwort erst dann, wenn alle Nachfragen geklärt sind.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Nachfragen oder ist etwas unklar geblieben ?

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, darf ich noch höflichst an die Bewertung erinnern, denn erst hierdurch wird meine Beratung vergütet.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht