So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

ich möchte eine immobilie von einem erbenkaufen.Von dieser

Kundenfrage

ich möchte eine immobilie von einem erbenkaufen.Von dieser Immobilie gehört mir lt.grundbucheintrag bereits eine grundschuld i.h.v.125.000 euro.
der rest der immobilie ist mit einem bankkredit i.h.v.95000,00 euro belastet.
der verkehrswert kann nur geschätzt werden.
kann ich nun diese immobilie von dem erben für die 95000,00 Euro kaufen oder gibt es probleme wenn daurch der wert geringer ist als der verkehrswert.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Der Kaufpreis der Immobilie sollte vorher geschätzt werden, denn wenn Sie unter dem Verkehrswert die Immobilie erwerben, liegt hier eine Teilschenkung vor, die dann unter Umständen zur Abführung einer Erbschaftsteuer führen könnte.

Kaufen Sie beispielsweise eine Immobilie im Wert für geschätzte 500.000 € gegen Erlass der Grundschulden in Höhe von 125.000 € und Übernahme der Bankverbindlichkeiten mit 95.000 €, so läge hier dann eine Teilschenkung in Höhe von 280.000 €, die dann mit einem Wert von 260.000 € der Schenkungssteuer unterläge.

Sie sollten also zuvor mindestens einen Immobilienmakler befragen, welchen konkreten Wert das Objekt hat und dementsprechend dann den Kaufpreis festlegen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

vielen dank für Ihre Beantwortung.

Wie wäre es denn,wenn die immobilie eben nur den wert von 220.000,00 Euro (ist tatsächlich so) hat.

Wäre der Kauf gegen Erlass der Grundschuld dann legitim oder ebenfalls problematisch wegen der Teilschenkung?

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

nein, dies ist nicht problematisch, denn durch den Schuldenerlass wird der Kaufpreis ja bezahlt. Hier liegt dann keine Schenkung vor.
RA_UJSCHWERIN und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
herzlichen dank
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr gerne, es freut mich, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.