So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...

ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Herren, Meine Eltern haben mir vor Jahren Ihr

Kundenfrage

Sehr geehrte Herren,
Meine Eltern haben mir vor Jahren Ihr Haus ueberschrieben( Schenkung ,mit Niessnutz der Eltern/ bzw des Letztlebenden allein / notariell beglaubigt/Grundbucheintrag).
Meine Mutter ist im Herbst 2011 verstorben.
Die Erblage ist nicht einwandfrei geklärt : ein Testament läge nicht vor, doch mein Vater las mir telefonisch ein handschriftliches Testament meiner Mutter vor (dato 2007, vor einem schweren chirurgischem Eingriff in Eile erstellt) in dem Sie Ihn beerbt.
Dieses Schriftsück liegt mir nicht vor,auch kein Erbschein.
Alles gehöre Ihm sagt Mein Vater (mag sein ) , berichtet mir seine ( gemeinsamen) Bank-Konten seien blockiert;
Nun möchte Er , 8 Monate nach dem Tode meiner Mutter, dass eine Frau ins Haus miteinzieht ( neue Lebensgefährtin);
Meine Fragen :
1: Wie ist die Erblage ?
2: Welche Dokumente müssen erbracht werden ( von wem? von welchen Ämtern? )
3: Hat die neue Lebensgefährtin ( die ich ûberhaupt nicht kenne) Niesnutz des Hauses?
4: Hätte Sie Niesnutz würde mein Vater ( 78 Jahre alt ) Sie ( Dame aus OstEuropa) heiraten ?
5 : Welche Komplikationen würden sich aus dieser neu Partnerschaft ergeben ?
6 : Was muss ich tun um sie zu verhindern?
Meine Mutter würde Sich im Grab umdrehen !
Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
L.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage


Wenn die Mutter zugunsten des Vaters testiert hat ist dieser Alleinerbe und Sie sind auf den Pflichtteil verwiesen, der sich auf die Hälfte des gesetzlichen Erbteils beläuft


Wären Sie ebenfalls testamentarisch bedacht, so hätte man Sie seitens des Nachlassgerichts , bei dem ja das Testament abgegeben werden muss unterrichtet.



Ich würde Ihnen empfehlen , sich an das Nachlassgericht des Ortes zu wenden, an dem Ihre Mutter zuletzt gelebt hat und um Auskunft zu ersuchen.


Liegt kein Testament vor und hatten Ihre Eltern auch keinen Ehevertrag so erben Sie und der Vater zu gleichen Teilen.


Wenn er nicht an die Konten kann fehlt ihm wahrscheinlich ein Erbschein, den manche Banken verlangen



Was den Nießbrauch anbelangt, so beinhaltet dieser im Normalfall, das Recht, die Sache umfassend zu nutzen, so zB auch diese zu vermieten


Wie der Nießbrauch genau gestaltet ist, ergibt sich aus der notariellen Vereinbarung



Enthält diese nichts gegenteiliges, so ist es dem Vater leider zu gestatten, dass seine Lebensgefährtin miteinzieht( wobei ich Ihre Bedenken sehr sehr gut nachvollziehen kann)

Ein eigenes Nießbrauchsrecht hat sie nicht, sondern sie leitet das Recht, in dem Haus zu wohnen von Ihrem Vater ab.


Wenn er die Dame heiratet ist sie erbberechtigt und erbt die Hälfte des vorhandenen Vermögens, mindestens


Um wenigstens ein bißchen etwas zu retten, würde ich Ihnen empfehlen, den Pflichtteil, den Sie von Ihrer Mutter bekommen, auf jeden Fall geltend zu maXXXXX, XXXXXn ist nicht mehr soviel eigenes Vermögen Ihres Vates da



Wenn Sie den Eindruck haben, dass der Vater nicht mehr Herr seiner Sinne ist und Sie wissen, wann und wo er heiratet, können Sie das dem Standesamt mitteilen

Dieses weigert sich dann, die Eheschließung auszuführen und es muss sich dann das Personenstandsgericht mit der Angelegenheit befassen





Ich hoffe, dass ich Ihnen einen ersten rechtlichen Überblick verschaffen konnte


Gerne können Sie nachfragen




Mit freundlichen Grüßen




Claudia Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht



wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um Akzeptierung

danke









Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung

danke


v
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung: Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
ClaudiaMarieSchiessl und 3 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ?

Ist etwas unklar geblieben ?


Sehr gerne !




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung

danke
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr verehrte Frau Schiessl,

Herzlichen Dank für die prompte ,kompetente Antwort.

1: Der Niessnutz gilt für das Elternpaar/bzw für den Letztlebenden allein !
2: Wie berechnet sich genau der ( mein ) Pflichtanteil ?
3: Wenn ich am Nachlassgericht erkundige, löse ich automatisch eine administrative Konfliktsituation aus oder bleibt es zunächst eine Auskunft ?
4: Wäre es eine kostenpflichtige Amtsentcheidung /Amtliche Verfügung oder käme es zum Rechtstreit ?
5: Falls ja würde es meinen Vater noch schneller in die Arme ( oder Klauen ) dieser Frau treiben ( aber dass ist meine Intuition und keine Frage )
Weder meine arme Mutter noch Ich hatten geahnt das sich mein Vater ,mein eigener Vater sich derart verhalten würde.Nur traurig.

Herzlichen Dank für Ihre Antwort ,

L.Levai

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank für Ihren Nachtrag

Auch wenn der Nießbrauch für einen alleine gilt, ist es gestattet, einen anderen einziehen zu lassen, der dann kein eigenes Nißbrauchsrecht hat

Das ist wie im Mietrecht wo man das auch nicht verbieten kann.



Ihr Pflichtteil ist die Hälfte Ihres gesetzlichen Erbteils, also ein Viertel, zu zahlen in Geld.


Nein, nein, Sie bekommen am Nachlassgericht eine Auskunft auf die Sie als Hinterbliebene ja auch ein Recht haben

Zum Rechtsstreit oder zu irgendwelchen Kosten kommt es nicht


Sie müssen ja erst einmal wissen, was Sache ist




Hoffentlich konnte ich Ihnen ein bißchen weiterhelfen


Sehr gerne können Sie nachfragen




Alles Gute


Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    576
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    576
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1927
    Fachanwalt f. Familienrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1018
    Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    374
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    327
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RAKRoth/2010-09-09_105153_Foto0803a.JPG Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    208
    zertifizierter Testamentsvollstrecker
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    131
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht