So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

Habe Testament als Alleinerbe abgegeben. Vormaliger Betreuer

Kundenfrage

Habe Testament als Alleinerbe abgegeben. Vormaliger Betreuer der Verstobenen hat Sparbücher im SChließfach der Sparkasse. Kann ich auf die Konten zugreifen, wie auch der Betreuer den Schlüssel für das Schließfach herausgeben müsste oder die Sparkasse den Kontozugriff auf die Konten ohne Sparbücher zulassen müsste?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

ohne Erbschein ist die Bank nicht dazu verpflichtet, Zugriff zu den Nachlassgegenständen zu gewähren.

Nach einer Entscheidung des BGH ist aber die Vorlage eines notariellen Testamentes ausreichend, wenn nichts abweichendes in den AGBs der Bank vereinbart wurde (Urteil des BGH vom 07.06.2005
XI ZR 311/04).

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu Nachfragen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wir haben ein handschriftliches Testament im Briefumschlag abgegeben und das Notariat hat es entgegengenommen mit der schriftlichen Bemerkung: Niederschrift: Von der Rechtspflegerin befand sich ein ausgewiesenen durch Bundespersonalausweis:

Frau ..., Adresse, dem Gericht lag zur Eröffnung vor: abgelieferter verschlossener Umschlag, dessen Verschluss unversehrt war und der enthielt, handschriftliches Testament vom ..., Die Verfügung von Todes wegen wurde druch Verkündung eröffnet. Auffälligkeiten wurden nicht festgestellt....

usw.

Beantragt wird ein Erbschein gemäß der vorstehend festegestellten Erbfolge und Übersendung an die Antragstellerin.

.....

 

REICHT DAS FÜR DIE BANK und MUSS SIE ES NICHT HERAUSGEBEN? SIE KANN ABER?

Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider sollte ein privatschriftliches Testament nicht ausreichend sein. In dem Fall sollte dann die Bank recht behalten und einen Erbschein verlangen.
Ernesto Grueneberg und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die AGB's der Sparkasse sagen:

Sparkasse kann ...akzeptieren..

siehe:

https://www.ksk-heidenheim.de/pdf/vertragsbedingungen/AGB.pdf

Sicher zählen auch die Konten, wie Sparbriefe dazu und hier bräuchte man doch kein Sparbuch oder müsste man tatsächlich ans Schließfach mit den Sparbüchern ran?

Gruss

Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich nicht die AGBs prüfen kann in Rahmen einer online Erstberatung.

Gerne können Sie mich aber weiter beauftragen. Hierzu können Sie Kontakt über berlin (at) kanzlei-grueneberg.de aufnehmen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht