So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  Fachanwalt f. Familienrecht
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ein Pflichtteilsberechtigter vermutet, dass der Alleinerbe

Beantwortete Frage:

Ein Pflichtteilsberechtigter vermutet, dass der Alleinerbe eine Immobilie die er mit Geldmitteln des Erblassers erworben hat, nicht offen legt.
Welche Möglichkeiten hat man diese Immobilie zu suchen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:

Der Pflichtteilsberechtigte hat nur Auskunftsansprüche in den Nachlass, nicht aber in Vermögensbestandteile, die ein Alleinerbe mit Geldmitteln des Erblassers erworben hat.

Sie können gegenüber dem Alleinerben nur die Auskunftsansprüche über die Höhe des Nachlasses und die Schenkungen des Erblassers innerhalb einer Frist von 10 Jahren vor Eintritt des Erbfalles nach § 2325 BGB geltend machen.

Da Sie als Pflichtteilsberechtigter selbst keine Auskunft von der Bank erhalten, sollten Sie ein detailliertes notarielles Nachlassverzeichnis vom Erben einfordern. In diesem Fall prüft der Notar die Angaben des Erben über die Schenkungen anhand von Kontoauszügen. Somit ist gewährleistet, dass hier richtige Angaben gemacht werden.
Tobias Rösemeier und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.