So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

In unserem gemeinsamen Testament haben wir, um meine (20 Jahre

Kundenfrage

In unserem gemeinsamen Testament haben wir, um meine (20 Jahre jüngere) Frau im Falle meines Todes vor Erbansprüchen meiner Kinder zu schützen, ein fiktives Schuldanerkenntnis gegenüber den Eltern meiner Frau formuliert, dies im Einvernehmen aller Beteiligten (wir und die Eltern meiner Frau) bewußt und vorsätzlich zum Nachteil der Erben meinerseits.
Nun ist meine Frau verstorben und ich möchte dieses Unrecht wieder aufheben, was kann ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Ich möchte Ihnen erst einmal mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

Ein konstitutives Schuldanerkenntnis nach § 781 BGB ist kondizierbar, wenn die gesicherte Forderung nicht besteht.

Sie haben beschrieben, dass das Schuldanerkenntnis nur rein formal abgegeben wurde, um andere Erben zu benachteiligen, eine tatsächliche Schuld gegenüber den Schwiegereltern aber nicht besteht.

Sie haben daher gegenüber den Schwiegereltern einen Anspruch auf Herausgabe des Schuldanerkenntnisses.

Sie müssten also die Schwiegereltern auffordern, Ihnen das Schuldanerkenntnis herauszugeben. Im schlimmsten Fall müssten Sie die Herausgabeklage führen.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Ich möchte Ihnen erst einmal mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

Ein konstitutives Schuldanerkenntnis nach § 781 BGB ist kondizierbar, wenn die gesicherte Forderung nicht besteht.

Sie haben beschrieben, dass das Schuldanerkenntnis nur rein formal abgegeben wurde, um andere Erben zu benachteiligen, eine tatsächliche Schuld gegenüber den Schwiegereltern aber nicht besteht.

Sie haben daher gegenüber den Schwiegereltern einen Anspruch auf Herausgabe des Schuldanerkenntnisses.

Sie müssten also die Schwiegereltern auffordern, Ihnen das Schuldanerkenntnis herauszugeben. Im schlimmsten Fall müssten Sie die Herausgabeklage führen.