So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16967
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe 1996 im Rahmen eines Überlassungsvertrages ein Haus

Kundenfrage

Ich habe 1996 im Rahmen eines Überlassungsvertrages ein Haus mit Grundstück übertragen bekommen mit u.a. der Einschränkung, dass das Weinfass meines Vaters (9000 l quasi als "Gartenhäuschen" auf meinem Grund stehen bleiben darf. Das Fass wurde eher mal von mir für Partys genutzt als jemals von meinem Vater. Nun "gammelt" das Fass mehr oder weniger vor sich hin. Mein Vater ist mit 89 Jahren nicht mehr in der Lage es zu erhalten und ich lege keinen Wert darauf. Statt dessen möchte ich an dieser Stelle ein richtiges kleines Gartenhaus das bequemer und begehbarer und somit nützlicher ist. Mein starrsinniger Vater aber will sich aber partou nicht vom Fass trennen.
Welche Chancen habe ich, das Fass gegen seinen Willen zu entfernen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Handelt es sich um eine zwingende Auflage in dem Überlassungsvertrag?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zwingend insofern vielleicht, das es im Vertrag wortwörtlich steht, dass das Fass auf dem von mir genutzten Grundstücksteil stehen darf
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Heißt es wirklich, dass das Fass dort stehen "darf"?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie im anderen Thread geschrieben, dürfen Sie dann das Fass entfernen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht