So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  Fachanwalt f. Familienrecht
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Bin pflichtteilsberechtigt, meine leibl.Mutter verstarb 2010,

Kundenfrage

Bin pflichtteilsberechtigt, meine leibl.Mutter verstarb 2010, sie enterbte mich und vermachte ihr Vermögen einer Stiftung. Die Stiftung zog mir Schenkungen meiner leibl. Mutter in Höhe von 161.000,--, erhalten im Jahr 1982, von meinem Pflichtteil ab. Wie ist der juristische Sachverhalt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Die Anrechnung der von Ihnen benannten Schenkung aus dem Jahre 1982 wäre nur dann rechtmäßig, wenn Ihre Mutter seinerzeit zum Zeitpunkt der Schenkung die Anrechnung dieser Schenkung auf Ihren Erb- bzw. Pflichtteilsanspruch angeordnet hat. Eine spätere Anrechnung ist nicht zulässig. § 2315 BGB. Hat Ihre Mutter zum Zeitpunkt der Schenkung nicht angeordnet, dass eine Anrechnung erfolgen soll, so darf der Betrag nicht von Ihrem Pflichtteil abgezogen werden.

Sollte es keine Anrechnungsanordnung gegeben haben, sollten Sie zeitnah Ihren weiteren Pflichtteilsanspruch gerichtlich gegen die Stiftung unter Zuhilfenahme eines Fachanwaltes für Erbrecht geltend machen. Beachten Sie, dass der Pflichtteilsanspruch binnen 3 Jahren ab Erbfall verjährt.

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das System zeigt an, dass Sie eine Nachfrage haben. Diese ist leider für mich nicht einsehbar.

Bitte stellen Sie gegebenenfalls nochmals ein.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht