So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16996
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine verstorbene Mutter hat einen Erbvertrag gemacht, darin

Kundenfrage

Meine verstorbene Mutter hat einen Erbvertrag gemacht, darin ist Ihr Lebensgefährte und meine beiden Schwestern als Erben eingesetzt. Ich aber als erstgeborener überhaupt nicht berücksichtigt. Habe ich anspruch auf einen Pflichteil?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ja, Sie haben als Kind - egal ob erstgeboren oder nicht - einen Anspruch auf den Pflichtteil.

Nach § 2303 BGB steht Ihnen ein Pflichtteil zu.

Der gesetzliche Pflichtteil ist damit eine Mindestbesteiligung am Nachlass und am verschenkten Vermögen des Verstorbenen.

Das gesetzliche Recht auf den Pflichtteil verhindert, dass ein Pflichtteilsberechtigter im Erbfall leer ausgeht oder zu wenig bekommt.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ist aber ein Erbvertrag nicht für die Umgehung der gesetzlichen Erbfolge?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, genau. Mit einem Testament oder einem Erbvertrag kann man die gesetzliche Erbfolge umgehen.

Das darf aber nicht so weit gehen, dass gesetzliche Erben wie die Kinder also Sie leer ausgehen.

Dafür gibt es ja den Pflichtteil - damit Sie auch etwas bekommen.

raschwerin und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie hoch ist der Pflichtteil und wäre es ratsam einen Anwalt einzuschalten?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Pflichtteil beträgt 50 % des gesetzlichen Erbteils.

Wenn Sie das einzige Kind Ihrer verstorbenen Mutter sind, dann hätten Sie 100 % geerbt.

Der Pflichtteil ist dann 50 %.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht