So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16578
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, kann eine erbfallsnahe

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte,

kann eine erbfallsnahe Schenkung von 7.000 Euro an ein Enkelkind von einem erbberechtigten Onkel angefochten werden? Gehört es dann zur Erbmasse und muß das Enkelkind diese Summe zurückzahlen??
Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage.


Zunächst einmal gehe ich davon aus, dass der Onkel ein Abkömmling des Erblassers ist und daher erbberechtigt.


Der Erblasser ist frei, über sein Vermögen zu verfügen, solange dies dem freien Willen des Erblassers entspricht.


Der Onkel kann geltend machen, dass der Erblasser zur Zeit der Schenkung nicht im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte war und dass die Schenkung daher unwirksam ist.

Wenn dies gelingt, muss das Enkelkind die Schenkung zurückzahlen.

Diese fällt dann in die Erbmasse.



Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.

Gerne können Sie nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Schiessl
Rechtsanwältin


wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


Danke
ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Schiessl,
Sie haben meine Frage hundertprozentig beantwortet. Nun weiß ich Bescheid und ich danke XXXXX XXXXX für Ihre Zeit am Sonntag.
Schönen Sonntag noch und weiter viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen
Petra Schmidt-Bremer
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich danke Ihnen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht