So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

In meiner Nachlassache teilte mir das Notariat Singen - Nachlassgericht

Kundenfrage

In meiner Nachlassache teilte mir das Notariat Singen - Nachlassgericht - mit, dass ich als unehelicher Sohn des Erblassers meinen Pflichteilanspruch gegenüber den Erben (es liegen 2 letztwillige Verfügungen vor) geltend machen muss. Das Nachlassgericht sei nicht zuständig.
Meine Fragen:
1. Ist diese Auskunft korrekt?
2. Wie mache ich gegenüber den Erben mein Anspruch auf Pflichteil geltend; ist hier eine spezielle Form einzuhalten?
3. Wer erstellt mir eine Aufstellung des vorhandenen Erbvermögens?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Das Notariat ist nicht das Nachlassgericht.

Zuständig ist aber das Nachlassgericht am letzten Wohnort des Verstorbenen.

Die Erben schreiben Sie an und fordern Auskunft über das Erbe. Die Erben müssen dann eine Aufstellung über das Erbe machen und Ihnen zuschicken.

Der Auskunftsanspruch kann auch gerichtlich geltend gemacht werden.

Die Aufstellung machen die Erben.

RA_UJSCHWERIN und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht