So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 17094
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein Mann lebt seit nunmehr 12 Jahren ohne jeglichen Kontakt

Kundenfrage

Mein Mann lebt seit nunmehr 12 Jahren ohne jeglichen Kontakt zu seiner ersten Ehefrau und den 2 geminsamen Töchtern. Wir haben uns in dieser Zeit viel gemeinsam erarbeitet unter anderem ein haus (welches wir in diesem Jahr auch ausbauen un Umbauen ließen). wir haben einen gemeinsamen Sohn und sind verheiratet. Sollte meinem Mann etwas zustoßen und der Todesfall tritt ein, sind dann die beiden Töchter an dem was ich gemeinsam mit meinem Ehemann aufgebaut habe trotzdem Erbberechtigt?? Madlen Hamann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Töchter aus der erster Ehe würden ihren Vater natürlich auch beerben.

Sie können dem entgegenwirken, indem ein entsprechendes Testament aufgesetzt wird.

Es ist auch möglich, dass alle relevanten Vermögenspositionen auf Sie überschrieben werden.

raschwerin und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
was muss man denn tun um alle Vermögenspositionen auf mich zu überschreiben. Sicherlich reicht da kein formloses Schreiben unter Eheleuten aus. Es ist ja nicht so dass, ich den Töchtern aus erste Ehe nichts gönne aber dennoch habe ich selber einen Sohn und ich gehe nicht 12 stunden am Tag arbeiten damit die Töchter aus erste Ehe alles bekommen für was ich mir Mühe gegeben habe um meinem eigenen Sohn die zukunft zu sichern. Ich habe mit der ersten Ehe meines Mannes nichts zu tun und mit den daraus entstanden Kindern ja auch nicht,. Welche WEge müssen wir jetzt unternehmen damit die Töchter leer ausgehen und mein Sohn und ich im Todesfall meines Mannes rechtlich abgesichert sind. M. Hamann
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie eine Immobilie haben, ist es sinnvoll, diese auf sich schreiben zu lassen. Dazu muss ein Grundbucheintrag erfolgen.

Sonstiges Vermögen kann schenkungsweise auf Sie übertragen werden.

Zur Sicherheit kann dann auch noch ein Testament aufgesetzt werden, mit welchem Ihr Mann alle übrigen Vermögenspositionen auf Sie überträgt.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich danke ihnen für ihre Hilfe und werde mich gleich anfang des neuen Jahres mit einem Anwalt hier in der Gegend in verbindung setzen um die nötigen Formulare aufsetzen zu lassen. Das sollte dann allem was auf uns zukommen könnte entgegen wirken so das wir im Todesfall auch abgesichert sind. Ich habe nun selbst schon 50.000 euro in das Haus und Grundstück investiert und möchte am ende nicht ausziehen müssen weil ich das haus verkaufen muss um die Kinder aus erster Ehe auszahlen zu müssen. Vielen Dank für ihren Rat. lg Madlen Hamann
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern, alles Gute.