So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16350
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, mein Mann hat aus seiner ersten Ehe 2 Kinder,

Kundenfrage

Guten Tag,

mein Mann hat aus seiner ersten Ehe 2 Kinder, gemeinsame Kinder haben wir keine.
Wir möchten ein Berliner Testament machen.
1.) Wie setzt ich dieses korrekt auf?
2.) Besteht die Möglichkeit ein Berliner Testament so aufzusetzen, dass die genannten Kinder von der Erbfolge ausgeschlossen werden?

MFG
D. Mierach
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bei einem Berliner Testament besteht die Besonderheit, dass sich Ehegatten zu Alleinerben einsetzen, so dass Pflichtteilsberechtigte wie die Abkömmlinge zunächst enterbt sind.


Ganz enterben kann man sie jedoch nicht.


Kinder bekommen immer den Pflichtteil, der sich auf die Hälfte des gesetzlichen Erbteils beläuft.

Diesen Anspruch können sie gegenüber dem Erben geltend machen.


Sie sollten sich, um Fehler zu vermeiden, bezüglich des Berliner Testaments zum Notar begeben.

Ihnen das Testament zu formulieren würde leider den Rahmen dieses Forums sprengen, also nur ganz kurz.



Sie müssen das Testament handschriftich verfassen.

Sie schreiben, dass Sie sich gegenseitig zum Alleinerben einsetzen, bestimmen, dass der überlebende Ehepartner über das Vermögen allein verfügen kann und dass es Ihr gemeinsamer Wille ist, dass der überlebende das Vermögen allein erbt.

Datum Unterschrift Ehegatte 1


Das ist ebenfalls mein Wille


Datum Unterschrift Ehegatte 2


Wie gesagt, ist das nur sehr grob und ich empfehle dringend, sich genaz beraten zu lassen.




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank



Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Leider keine Antwort,der ich Vertrauen schenken kann.

Hinweise darauf, dass ich zum Notar gehen soll bzw. mich beraten lassen soll......

Ich bin jetzt nicht weiter gekommen als ich vorher war, da man die gegebene Antwort/Info KOSTENLOS überall im Internet findet.

 

Sehr schade!

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


ich habe Ihre Fragen beantwortet.

Sie wollten wissen, ob man ein Kind enterben kann.


Im übrigen ist es leider so, dass Ihnen eine Rechtsanwältin mit zwei Fachanwaltstiteln und 17 Jahren Berufserfahrung für 25 Euro kein Testament formulieren kann.

Zum einen dauert das ein paar Stunden.

Zum anderen müsste ich Sie dazu in meine Kanzlei bitten, da ich Ihre Situation genau erfragen müsste.





Just Answer will nur eine rechtliche Orientierung geben,

Das steht in den AGB



Ich würde daher höflich um Akzeptierung bitten.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
1.)Ich hatte zwei und nicht nur eine (Kind enterben) Frage.
2.)Leider ist diese ja auch nicht beantwortet, da es doch wohl möglich ist jemanden von der gesetzlichen Erbfolge auszuschliessen.
Sie hätten vielleicht mal Fragen könne ob es für die "Enterbungswünsche" Gründe gibt.....
Auf eine weitere Antwort von Ihnen verzichte ich.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht