So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  Fachanwalt f. Familienrecht
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, meine Mutter (91 Jahre) ist gestorben. Ich hatte seit

Kundenfrage

Hallo,
meine Mutter (91 Jahre) ist gestorben. Ich hatte seit ca. 30 Jahren keinen Kontakt
mit Ihr. Nun haben sich meine Geschwister (auch lange Jahren kein Kontakt) bei mir
gemeldet mit der Mitteilung das Amtsgericht Bonn (wo meine Mutter gelebt hatte)
möchte von mir Antwort ob ich das Erbe meiner Mutter antrete oder nicht.
Da ich nicht weiß ob Vermögen da ist was soll ich machen ?
Wie erfahre ich was ich erbe oder ob Vermögen meiner Mutter da ist ?

gruss
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Der (potentielle) Erbe hat zunächst gegen den so genannten Erbschaftsbesitzer aber auch gegen jeden anderen, der einen Gegenstand aus der Erbschaft in Besitz hat, einen Anspruch auf Auskunft über den Bestand der Erbschaft und den Verbleib einzelner Erbschaftsgegenstände. Erbschaftsbesitzer ist derjenige, der einen Nachlassgegenstand (oder den kompletten Nachlass) aufgrund eines ihm nicht zustehenden Erbrechts erlangt hat.

Es ist vorliegend davon auszugehen, dass die Geschwister die notwendigen Auskünfte über den Bestand des Nachlasses erteilen können.

Fordern Sie daher Ihre Geschwister auf, ein Nachlassverzeichnis zu überreichen.

Beachten Sie bitte die Ausschlagungsfrist von 6 Wochen. Wenn Sie also das Erbe ausschlagen möchten, muss dies innerhalb dieser Frist geschehen, da Sie andernfalls automatisch Erbe werden.

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn ich das Erbe nicht will wie ist da die
Vorgehensweise ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie das Erbe ausschlagen wollen, müssen Sie dies entweder persönlich zu Protokoll beim Nachlassgericht erklären oder bei einem Notar vor Ort und dies dann dem Nachlassgericht zuleiten lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Was ist wenn ich das Erbe annehmen will ?
Genügt es wenn ich das schriftlich machen kann und muss ich bei Testaments-
eröffnung persönlich erscheinen ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

die Annahme des Erbes erfolgt ansich automatisch ohne dass es einer ausdrücklichen Erkärung bedarf.

Eine etwaige Testamentseröffung geschieht durch das Amtsgericht, wenn dieses dort vorgelegt worden ist, ohne dass hierfür jemand anwesend sein muss.

Es ist unschädlich, die Erbschaftsannahme schriftlich zu erklären, wenn dies gewünscht wird.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank ! Das war es.
gruss
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen.

Viele Grüße