So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

Inwieweit hat das Berliner Testament Auswirkungen auf mich

Kundenfrage

Inwieweit hat das Berliner Testament Auswirkungen auf mich? Mein Mann hat mit seiner verstorbenen Frau ein Berliner Testament angefertigt, aus dieser Ehe gingen zwei Kinder hervor. Vor 13 Jahren heiratete ich meinen Mann. Wir kauften uns ein Haus, wobei er das meiste Kapital einbrachte. Wie ist hier die Rechtslage? Mein Mann droht mir nun, dass er mich jederzeit rausschmeißen kann. Übrigens habe ich den Kaufvertrag mit unterzeichnet und bin auch im Grundbuchamt zur Hälfte eingetragen.
Hoffe, dass sie mir eine rechtlich begründete Auskunft geben können, damit ich endlich -in dieser - für mich hoffnungslosen Situation klar sehe.
Besten Dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Zum Haus:

Keineswegs ist es so, dass Ihr Ehemann Sie rausschmeißen kann. Da es sich um die Ehewohnung handelt greift hier § 1361 b BGB. Sollte keine gemeinsame Lösung gefunden werden für den Fall der Trennung, dann muss das Familiengericht darüber entscheiden. Dies würde übrigens auch für den Fall, dass nur der Ehemann Eigentümer der Immobilie wäre, gelten.

Zum Berliner Testament: Durch die erneute Heirat wird nichts an der Lage geändert, dass die Schlusserben die Kinder der ersten Ehe sind. Ihr Ehemann ist an dieser Verfügung gebunden und ist damit in seiner Testierfreiheit beschränkt. Es entsteht aber zu Ihren Gunsten sowohl einen Pflichtteilsanspruch zuzüglich einen eventuellen Zugewinnausgleich.

Einer endgültigen Prüfung setzt allerdings die Vorlage zur Prüfung des Testamentes voraus.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie Nachfragen?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin, erlauben Sie mir die Antwort des Kollegen wie folgt zu ergänzen. Mit der Scheidung der 1. Ehe Ihres Ehemannes hat das Berliner Testament seine Wirksamkeit verloren. Nach dem Tod Ihres Ehemannes greift daher die gesetzliche Erbfolge, soweit er kein neues Testament errichtet. Ohne neuerliches Testament werden Sie zu 50 % Erbin und die Kinder aus 1. Ehe erben die anderen 50 %.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Kollege,

hier wurde nicht gesagt, dass die 1. Ehe geschieden worden ist vor dem Tode der 1. Ehefrau.

Es wäre von Vorteil, wenn die Fragestellerin dies klären könnte.
Ansonsten sollte meine Antwort gelten.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die 1. Ehe wurde nicht geschieden!!! Die 1. Ehefrau verstarb, daher wurde das Berliner Testament erstellt. In ihrer Antwort gehen sie nicht darauf ein, ob das BT meine Unterschrift bei unserem Hauskauf und die hälftige Eintragung unseres Hauses im Grundbuchamt aufhebt?
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vorab sei gesagt, dass der Kollege irrtümlich angenommen hat, dass die 1. Ehe geschieden worden ist. Daher hat er versucht, meine Antwort zu berichtigen. Da Sie die Lage klargestellt haben, dann bleibt dann bei meiner Antwort.

Sie fragen, ob das BT meine Unterschrift bei unserem Hauskauf und die hälftige Eintragung unseres Hauses im Grundbuchamt aufhebt?Nein, Sie bleiben nach wie vor Eigentümerin zur Hälfte des Hauses. Das BT mit der 1. Ehefrau hat keinerlei Auswirkungen auf Ihr Eigentum.

Der Nachlass Ihres Ehemannes besteht dann aus dem hälftigen Miteigentum. Sie haben dann beim Tode Ihres Ehemannes einen Pflichtteilsanspruch und einen evtl. Zugewinnausgleich gegen die Kinder.

Ich hoffe, nunmehr ist die Lage endgültig geklärt. Sonst fragen Sie nach.



Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung: Master of Laws
Ernesto Grueneberg und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

wenn Sie keine weiteren Nachfragen haben, darf ich Sie um die Akzeptierung meiner Antwort bitten.

Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht