So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Eigentumswohnung

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Eigentumswohnung mit meinem Lebensgefährten (nicht verheiratet) zu verschiedenen Anteilen gekauft. Im Grundbuch bin aber nur ich eingetragen. Wie müssen wir vorgehen, um uns gegenseitig abzusichern.
Wir sind geschieden und jede Partei hat ein Kind. Welchen Vertrag müssen wir wie und wo hinterlegen, ohne dass dabei ein erheblicher Kostenaufwand entsteht. Unsere Vorstellung sind wie folgt:
Im Todesfall eines Partners, soll der andere über jegliches Eigentum weiterhin verfügen, ohne ein Kind auszahlen zu müssen. Erst im Todesfall des anderen sollen beide Kinder ihren %-tualen Anteil geltend machen können. Weiterhin besitzen wir ein gemeinsam finanziertes Auto, es steht jedoch nur einer als Fahrzeughalter im Fahrzeugbrief. Was muss veranlasst werden?
Welche Versicherungen sind in unserer Lebensgemeinschaft auf jeden Fall notwendig?
MfG
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie können einen Vertrag über den Bestand der Lebensgemeinschaft aufsetzen und darin regeln, wie im Fall der Trennung mit der Wohnung umgegangen werden soll.

Auch kann in diesem Vertrag oder auch in einem Erbvertrag geregelt werden, wie mit der Wohnung im Fall des Versterbens umgegangen werden soll.

Da Sie offenbar alleinige Eigentümerin der Wohnung sind, sind Sie derzeit auch im Vorteil.

Aber gerade auch hinsichtlich der unterschiedlichen finanziellen Beteiligung an der Wohnung sollte man eine vertragliche Regelung finden.

Versicherungen: Sie sollten jeder eine Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherung haben, auch an eine Rentenversicherung denken. Hinsichtlich der Wohnung ist eine Hausratversicherung ratsam.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schwerin,

leider konnte ich Ihre Antwort nur kurz überfliegen. Es sind noch ein paar Fragen offen, mit welchen ich mich gern noch am WE auseinandersetzen möchte. Ich werde Sie diesbezüglich noch kontaktieren. Ein schönes WE !
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr gern.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht