So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26612
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

guten morgen, meine frau ist vor 7 wochen verstorben,wir gingen

Kundenfrage

guten morgen, meine frau ist vor 7 wochen verstorben,wir gingen immer davon aus,das wir automatisch zusammen erbberechtigt sind,da wir keine kinder haben,nun mußte ich beim nachlassgericht alle verwandten meiner verstorbenen frau angeben,nun zu meiner frage,wir haben damals einen kredit aufgenommen,mit restschuld versicherung,es geht um eine summe von ca. 6000 euro,die ich zurück bekommen soll,diese versicherung verlangt nun von mir einen erbschein,haben dann die verwandten meiner verstorbenen frau auch anrecht auf diese 6000 euro?,da ich sie ja angeben mußte, mit freundlichen grüßen aus darmstadt, harry fleischmann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Zunächst zur Erbfolge:

Soweit kein Testament besteht, gilt § 1931 BGB. Das bedeutet, solange keine Verwandten der ersten Ordnung (Kinder und deren Abkömmlinge) oder der 2. Ordnung (Eltern und deren Abkämmlingen z.b.: Bruder/Schwester) oder Großeltern vorhanden sind, sind Sie Alleinerbe.

Nun zur Erbmasse:

Soweit Sie gemeinsam eine Versicherung abgeschlossen haben und Sie in diesem Fall der Begünstigte sind, fallen diese 6.000 EUR nicht in die Erbmasse. Hat der Versicherungsnehmer keinen Bezugsberechtigten benannt, fällt die Versicherungssumme in den Nachlass.


In die Erbmassen fällt das Vermögen Ihrer Frau wovon allerdings zunächst die Verbindlichkeiten und die Beerdigungskosten abzuziehen sind.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne
bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben.

Für Ihr freundliches Akzeptieren bedanke XXXXX XXXXX und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Verändert von RASchiessl am 22.10.2010 um 09:17 Uhr EST