So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Hallo,br uchte Ihre Hilfe un dzwar ist es so meinater ist schon25

Kundenfrage

Hallo,bräuchte Ihre Hilfe un dzwar ist es so meinater ist schon25 Jahre tod
meine Schwester und meine Mutter und haben je 1 drittel vom haus. Da meine Schwester dringend Geld braucht würde Sie Ihr Teil bzw. das ganze Haus verkaufen ca. 80000 Euro meine Mutter wäre damit einverstanden. Auch würde ich einen Teil des Betrages im voraus anbezahlen.Welche kosten kämen auf mich zu und wie würde ein Kaufvorvertrag aussehen was müsste alles drinstehen. Spätere Versorung derMutter usw. üsste schnell sein da das Geld dringend gebraucht würde!

Im voraus herzlichen Dank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r ,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne beantworte ich Ihre Frage nach Ihren Sachverhaltsangaben wie folgt:

Sie können das Haus einvernehmlich als sog. Erbengemeinschaft verkaufen.Der Kaufvertrag bedarf der notariellen Beurkundung.Bezüglich der Versorgung Ihrer Mutter kann ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt werden,sofern dies gewünscht ist.Der Notar wird Sie entsprechend beraten.

Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.


Mit freundlichen Grüßen


Dieter Michaelis
Rechtsanwalt

[email protected]

Neupforte 15
52062 Aachen
Tel. : 0241 38241
Fax : 0241 38242

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ok, bringt mich noch nicht weiter. da das Geld schon morgen gebraucht würde möchte ich einen Vorvertrag machen was mir das Recht gibt das Haus später zu Übersc hreiben. Es muß auch ausgeräumt sein folgekosten Versorung der Mutter.Dafür bräuchte ich einen Text den ich vorlegen und Unterschreiben lassen kann.

 

Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

ein Vorvertrag ist ebenfalls möglich.Er bedarf aber ebenfalls der notariellen Beurkundung,da diese bei Grundstücksgeschäften gesetzlich vorgeschrieben ist.

Sollte der Käufer zu einer sofortigen Zahlung bereit sein, wird der Notar einen Vorvertrag kurzfristig aufsetzen.

Ein Rechtsanwalt ist hierzu nicht befugt.

M.f.G.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
zu allgenein wußte schonvorher das dies un Notar muß onnte mir nicht weiterhelfen
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

Schneller als ein Verkauf des Hauses wäre die Eintragung einer Grundschuld, die dann als Sicherheit für ein Darlehen dient.

Besteht schon eine Eigentümergrundschuld können Sie sich bei dem zuständigen Grundbuch einen Grundschuldbrief ausstellen lassen und diesem einen Geldgeber als Sicherheit übergeben.

Auch kann bei dem zuständigen Ortsgericht eine Abtretung an einen möglichen Geldgeber erfolgen.

Allerdings ist die kurzfristige Kreditaufnahme wahrscheinlich mit einem hohen Zinssatz verbunden. Auch kann die Immobilie bei einer grundpfandrechtlichen Belastung nur schwer oder kaum verkauft werden.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!