So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-br.
ra-br
ra-br,
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 157
38541744
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-br ist jetzt online.

Sg Damen und Herren, ich wurde vor 6 Jahren als Beisitzerin

Kundenfrage

Sg Damen und Herren,

ich wurde vor 6 Jahren als Beisitzerin in den Vorstand eines eingetragenen Vereins gewählt, vor 4 Jahren in diesem auf der MV zur Jugendleiterin. Mitte März diesen Jahres wurde mir auf einer geschäftsführenden Sitzung mitgeteilt, daß ich wegen mehrerer sich angehäuften Kleinigkeiten von der Position der Jugendleitung mit sofortiger Wirkung suspendiert wäre und auch vom Vorstand, ich könne aber gerne inaktives Mitglied bleiben.Meine Frage: ist dieser Ausschluß vom Vorstand rechtens?Nächste Woche Freitag ist Generalversammlung, auf dieser soll ein neues Jugendteam gewählt werden? Wenn keine gravierenden Verstöße vorliegen, ist es dann nicht so, daß ich zwar nicht mehr zur Jugendleiterin wiedergewählt werde, aber weiterhin Mitglied des Vorstands als Beisitzer bleiben könnte. Habe ich hier einen Anspruch. Wenn ja, müßte ich diesen als Punkt für die MV einbringen?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort. MFG G. Offermann
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ra-br hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,


hier ist entscheidend, wie die Abberufung eines Vorstandsmitglieds in der Satzung Ihres Vereins geregelt ist.

Der Beschluss, Sie von Ihren Aufgaben zu entheben muss nach dem in der Vereinssatzung geregelten Verfahren zustande gekommen sein.
Dann ist er rechtens.

Wenn für die Abberufung eines Vorstand in Ihrer Satzung kein Verfahren festgelegt ist, muss die Mitgliederversammlung darüber beschliessen.

Sie können in der Mitgliederversammlung einen Antrag auf einen Beschluss stellen, dass Sie weiterhin dem Vorstand angehören, wenn Sie nach der Vereinssatzung ein Antragsrecht haben.

Bitte beachten Sie, dass sich auch bei kleinen Änderungen des Sachverhaltes die rechtliche Würdigung völlig ändern kann.
Weiter dient diese Antwort nur zu Ihrer ersten rechtlichen Information und kann eine fundierte Beratung durch einen Anwalt nicht ersetzen.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben,

vergessen Sie bitte nicht, die Antwort zu akzeptieren,

mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak