So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26378
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

meien frage ich bin 23 jahre und ich habe von meiner mutter

Kundenfrage

meien frage
ich bin 23 jahre und ich habe von meiner mutter eine große summe geerbt. ich darf aber über das erbe voll mit 25 verfügen so lange kümmert sich eine freundin meiner mutter um das erbe da sie als testerments vollstreckerin genannt wurde. doch ich brauche einewenig geld weil ich rechenengungen bezahlen muss nur die vollstreckerin verweigert mir eine gewisse summe zu zahlen was kann ich tun??? hinzukommt das im testament steht das wenn ich finizazielle unsterstützung brauche das ich ein anrecht habe.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie müssen wissen, dass der Testamentsvollstrecker seine Befugnis allein aus dem Testament Ihrer Frau Mutter ableitet. Das bedeutet, die Freundin Ihrer Mutter ist Treuhänderin Ihres ererbten Vermögens.

Aus diesem Grunde hat die Vollstreckerin dem Wunsch Ihrer Mutter nachzukommen, Ihnen im Fall finanzieller Not eine Unterstützungsleistung zukommen zu lassen, § 2216 BGB.

Tut dies die Vollstreckerin entgegen den Anweisungen im Testament nicht, so haftet sie dafür. Die entsprechende Norm: § 2219 BGB.

Sie können die Freundin Ihrer Mutter daher auf Zahlung verklagen, sollte sie den Anordnungen im Testament nicht nachkommen wollen.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich bitte meine Frage zu akzeptieren und mich somit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich bitte meine Frage zu akzeptieren und mich somit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsucher,

ich bitte meine Antwort nunmehr zu akzeptieren und mich damit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht