So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

ich h tte eine frage meine frau leidet an krebs und wird balt

Kundenfrage

ich hätte eine frage meine frau leidet an krebs und wird balt sterben müssen sie hat nur handschriftlich zu hause ihren letzten willen niedergeschrieben ist das vor unserem gericht gültig ??? meine 2frage wäre sie möchte das ihre eigentumswohnug in der wir leben (1.stock unten wohnt ihre mutter ) an die mutter zurückvererben ihr vater ist bereiz verstorben meine frage wäre was passiert wenn die mutter ohne ein testament zu machen verstirbt ???? meine Email : [email protected]
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das Testament muss eigenhändig ge- und unterschrieben sein und soll nach Möglichkeit Datum und Ort der Erstellung widergeben. Die Unterschrift soll Vor- und Zunamen enthalten. Wenn es diese Voraussetzungen erfüllt, hat das Testament Bestand.

Wenn die Mutter ohnen ein Testament zu machen verstirbt, kommt es zur gesetzlichen Erbfolgen. Ist Ihre Frau das einizig Kind, erbt sie dann alles. Gibt es noch Geschwister, bilden diese am Nachlass der Mutter einen Erbengemeinschaft.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben. Bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Scholz, RA
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich um Akzeptierung der Antwort, damit eine Abrechnung erfolgen kann. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Scholz, RA

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht