So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, mein Vater ist im Oktober 2008 verstorben. Jetzt

Kundenfrage

Guten Tag,

mein Vater ist im Oktober 2008 verstorben. Jetzt erhielten wir am 23.1.2010 Post von der Kreisverwaltung mit dem Hinweis, dass mein Vater im Besitz zweier Langwaffen war und dafür auch eine Waffenbesitzkarte hatte. Bis zum letzten Samsag hatten wir keine Kenntnis von den Waffen. Nach Rücksprache mit meiner Mutter hat sie uns die Waffen dann gezeigt und übergeben. Jetzt stellt sich die Frage, wie muss ich auf die Tatsache reagieren, ich möchte die Waffen behalten. Ich habe 1997 als Mitglied eines Sportschützenvereins die Sachkundprüfung abgelegt und kann diese nachweisen. Mitglied im Schützenverein bin ich allerdings nicht mehr, da mir die Zeit fehlt.

Kann ich als Erbe eine WBK bekommen ohne die anderen Bedürfnisnachweise wie z. B. Sportschütze oder Jäger usw. ?

Ich möchte die Waffen unbedingt legal besitzen und diese auch entprechend der Vorgaben aufbewahren.

Was muss ich jetzt veranlassen ?
Mit freundlichen Grüssen
A. Köhler
e-mail:[email protected] oder
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie müssen hier eine entsprechende Waffenbesitzkarte für die beiden Waffen beantragen.

Nach § 7 Waffengesetz liegt die Sachkunde bei Ihnen vor.

Weiterhin muss nach § 8 auch ein Bedürfnis für den Waffenbeitz vorliegen. Dieses wäre dann gegeben, wenn Sie noch im Schützenverein etc. tätig wären.

Da Sie solch einer Aktivität derzeit nicht mehr nachgehen, ist das Bedürfnis aus § 8 nicht gegeben.

Sie sollten daher wieder solche Aktivitäten wneigstens pro forma aufnehmen, um die Waffen legal besitzen zu dürfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht