So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Endokrinologie
Zufriedene Kunden: 25296
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin,Schilddrüsensonografie
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Endokrinologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo Hatte seit Mai immer wieder Zungenenzündungen.

Beantwortete Frage:

Hallo
Hatte seit Mai immer wieder Zungenenzündungen. Diagnose vom Arzt Landkartenzunge und Entzündungen.
Hatte dann um eine Blutabnahme gebenden da ich seit meinem 18 Lebensjahr unter Herzrasen Angst und Panik und Episondenweise Depression. habe alles hinter mir zuletzt vor 5 Jahre beim Kardiologe Diagnose alles Psychisch. Psychotherapie etliche Sitzungen über 120 Stück.
Jetzt zum Blutbild
Ft3 4,3 ( Norm 2,63-5,7 wohl ok
Ft4 13,2 CNormal 9,0-19,0 wohl ok
Vitamin D3 18,7 ( 10-30 gleich unzureichende Versorgung laut Labor
HDL 47 Cnorm 60-150 also zu niedrig
TSH basal 6,569 (0,350-4,500) also erhöht
Dann Verdacht von meinem HNO Hashimoto erneut Bluttest
Anti-Thyreoidale Perixidas 38,4 Norm <5,6 also auch erhöht.
Meine Frage ist nun ob das nun nur eine normale Schilddrüsenunterfunktion ist oder Hashimoto?
Könnten die Symtome davon kommen Herzrasen Herzrhythmusstörung Migräne zyklusstörungen extrem starke Blutungen Magen Darm Probleme extremes Frieren bei Kälte nicht zu ertragen und die Angst und Panikstörung? Schlimm sind die anfallartigen Herzrasen oder Herstolpern aber das kenn ich ja schon seit meinem 18 Lebnsjahr und alle Ärzte sagen Psychisch.
Und wenn es das Hashimoto ist kann ich das auch schon Jahre haben ?
Mit 20 Jahren in der Schwangerschaft hatte ich eine starke Schilddrüsenüberfunktion ist aber dann weg gegangen und TSH lag 2012 bei 4,2.
Wenn das alles davon kommt habe ich Chancen das mit Medikamente hinzubekommen ?
Nehme seit 1 Woche L Thyrox sollte 50 nehmen habe aber selber mit 12,5 begonnen da ich sehr stark immer auf Medikamente reagiere selbst bei dieser Dosis habe ich am Anfang Unruhe bekommen dann wurde es 3 Tage besser und heute wieder schlechter würde dann ab morgen auf 25 erhöhen.
Ich bin wirklich am verzweifeln.
Herzlichen Dank
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Endokrinologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Monaten.

Guten Tag,

Wenn es Hashimoto ist dann MÜSSEN Sie es schon Jahre haben, weil das immer erst eine Über- und dann eine Unterfunktion macht. Das passt ja zur Überfunktion in der Schwangerschaft. Um das herauszufinden, sollte man noch MAK- und TRAK Antikörper bestimmen.

Nur Frieren passt zur derzeitigen Unterfunktion, die anderen Symptome passen nicht.

Die Unruhe durch 12,5 Mikro (!)gramm L- Thyroxin war sicher psychisch bedingt. Sie sollten 25 µg nehmen.

Dr. Gehring und weitere Experten für Endokrinologie sind bereit, Ihnen zu helfen.