So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Doktor
Kategorie: Endokrinologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Endokrinologie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Guten Tag, bei der Blutuntersuchung (Testosteron und PSA-Werte)

Kundenfrage

Guten Tag, bei der Blutuntersuchung (Testosteron und PSA-Werte) haben sich bei mir folgende Werte ergeben: PSA, total (ECLIA/ROCHE) 0,61 und Testosteron: 2,67. Als Normalwerte wurden 2,41 - 8.30 angegeben. Leider ist auf dem Labordatenblatt keine Einheit angegeben. Meine Frage, welche Einheit ist hier zugrunde gelegt, wenn keine Einheit angegeben ist? Ist mein Wert mit 2,67 - also doch im unteren Bereich - behandlungsbedürftig (z.B. Hormonsubstitution)? Ich bin fast 55 Jahre alt und habe m.E. schon einige typische Symptome eines Testosteronmangels. Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort! MfgCustomer
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Endokrinologie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr.Hamann :

Guten Tag,

Dr.Hamann :

Gern helfe ich ihnen weiter.

Dr.Hamann :

es ist schwer zu sagen, welche Einheit zu Grunde liegt, da dies bei den Laboren unterschiedlich ausgegeben wird (pg/ml oder mg/dl oder µg/l oder nmol/l) Entscheiden ist jedoch der angegebene Normbereich, in welchem sich ihr gemessener Wert befindet.

Dr.Hamann :

Dieser ist im unteren Bereich, aber nicht zwingend behandlunsgbedürftig.

Dr.Hamann :

Haben sie Probleme mit dem Chat?

Dr.Hamann :

Ich kann diesen abschalten und wir kommunizieren wie in einem Forum via Postings.

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort. Kann ich meinem Arzt bitten, mir eine Hormonsubstitution zu verschreien (z.B. Gel)?

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, das kann durchaus hilfreich sein und es spricht eigentlich nichts dagegen.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann und weitere Experten für Endokrinologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Gibt es Alternativen zur Hormonsubstitution? z.B. Medikamente, die die körpereigene Testosteronproduktion anregen?

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Man kann auf natürliche Weise den Testosteronhaushalt anregen durch regelmäßigen Sport. Keinen Leistungssport und auch nicht unbedingt Training wie ein Bodybuilder. Aber durch eine körperliche Aktivität, über 30 Minuten am Stück pro Tag, die einen schwitzen lässt reicht aus, den Testosteronwert ansteigen zu lassen.
Hormon in Form von Pillen und Gel ist eine sichere Methode, den Wert rasch ansteigen zu lassen.
Pflanzliche Präparate wie Yohimbin können das Testosteron ebenfalls steigen lassen.

Ratsam in jedem Fall ist Alkohol zu meiden, Stress abzubauen, Antistressmethoden wie Entspnnaungsübungen, Yoga etc. durchzuführen.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Frau Dr. Hamann,


vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort(en).


 


Wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag.


Mit freundlichen Grüßen


Josef Gebhardt (Kunde)

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gern geschehen. Ihnen ebenfalls einen schönen Tag.

Falls ihnen dazu weitere Fragen einfallen, stehe ich ihnen hier gern zur Verfügung. Nachfragen sind kostenlos.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sorry, dass ich Sie nochmals mit meinem Problem bemühen muss:


 


Ich leide seit meinem 40. Lebensjahr an einem relativ großen Bauchumfang (ca. 130 cm bei 176 cm Körpergröße, Gewicht zurzeit 113 kg). Ganz massiv hab ich im vergangenen Jahr 10 Kilos zugelegt, trotz Sport (Radfahren) und Abnehmversuchen. Seit 2 Jahren kommt ein spürbarer Leistungsabfall, Müdigkeit und Antriebsarmut hinzu. Auch die Libido ist gesunken. Zu erektiler Dysfunktion ist es zum Glück noch nicht gekommen.


 


Kann das mit dem Testostorspiegel zusammenhängen?


 

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hm, das ist möglich. Lassen sie jedoch einen Ultraschall vom Bauch machen. Bauchfettgewebe beeinflusst den Hormonhaushalt sehr stark. Aber auch eine Stoffwechselerkrankung kann als Ursache in Frage kommen. Lassen sie dies weiter untersuchen. Meiden Sie Bier - das beeinflusst das Bauchfettgewebe!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX einen schönen Tag.


Mit freundlichen Grüßen


Josef Gebhardt (Kunde)

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, gern - darf ich um eine gute Bewertung bitten?
So erreicht mich ihr bereits gezahltes Honorar. Und bei Nachfragen bin ich hier für sie da :-)
Danke!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Frau Dr. Hamann,


 


noch eine ergänzende Frage: Beeinflusst eine Testo-Substitution (per Gel) die Spermienproduktion bzw. -qualität?


 


Vielen Dank und einen schönen Tag.


 


Mit freundlichen Grüßen


Josef Gebhardt (Kunde)

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

ja, das kann in gewisser Weise einen Einfluss haben. Wenn dann jedoch einen positiven. Gehäuftes Ejakulieren übrigens regt die Spermienproduktion an.

Gern helfe ich ihnen weiter.


Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nochmals guten Morgen,


 


ich hab gelesen, dass durch die äußere Zugabe von Testosteron über Gel die Hoden die Produktion von Spermien ganz einstellen. Daher bin ich etwas verunsichert. Dann bin ich schon beruhigt, wenn Sie schreiben, dass es eher positiv wirkt.


 


Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank.


Josef Gebhardt (Kunde)

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hi, ich wei0ß nicht, wo sie dies gelesen haben, möchte sie hier jedoch beruhigen.