So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Endokrinologie
Zufriedene Kunden: 19981
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Endokrinologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, kurz zu mir bin 27 Jahre alt 177 cm und wiege 70

Kundenfrage

Hallo,

kurz zu mir bin 27 Jahre alt 177 cm und wiege 70 Kilo
ich bin momentan etwas durch den Wind weil ich im Liegen linkspaar Zentimeter neben dem Bauchnabel das Gefühl habe meine darmschlinge sehr gut ertasten zu können
ich kann sie auch hin und her bewegen
Dazu habe ich starke Blähungen allerdings geruchsneutral
der Stuhlgang wechselt zwischen Verstopfung und Diarrhöe mit viel Schleim
und mein Darm rumort die ganze Zeit
Ich muss dazu sagen das ich ein sehr ängstlicher mensch bin und mir das schlimmste vorstelle
Letzte Woche hat mein Hausarzt ein kleines Blutbild erstellt und eine sonografie durchgeführt und meinte alles ist prima
aber es muss doch einen Grund haben warum ich diese Verhärtung habe und wechselnden Stuhlgang mit schleim
ich glaube auch das meine einseitigen Rückenschmerzen vielleicht dort die Ursache haben
Morgen Mittag habe ich eine darmspiegelung und wahnsinnige Angst vor dem Ergebnis habe Angst das was schlimmes entdeckt wird
Wenn man diese Symptome eingibt landet man immer bei Darmkrebs :-(
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Endokrinologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

keine Sorge, von einer bösartigen Erkrankung gehe ich in Ihrem Alter und bei den geschilderten Symptomen ganz sicher nicht aus. Am ehesten kommt als Ursache neben einer Infektion im Darmbereich eine entzündliche Darmerkrankung wie Colitis ulcerosa, oder Morbus Crohn in Frage, dies wird durch die Spiegelung abgeklärt werden und lässt sich dann erfolgreich behandeln. Ein ernster Grund zur Sorge besteht aber sicher nicht.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Endokrinologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ich war lange nicht mehr online da mein laptop den geist aufgeben hatte:-)


vielen Dank für Ihre Antwort

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Kein Problem, gern geschehen, alles Gute für Sie!

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Endokrinologie