So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Frauenarzt
Kategorie: Endokrinologie
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Fachärztlich auch tätig in Kinderwunschbehandlung
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Endokrinologie hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Hallo, ich hab da mal eine Frage zum Thema Implanon/Hormonstäbchen:

Kundenfrage

Hallo,

ich hab da mal eine Frage zum Thema Implanon/Hormonstäbchen: hat dieses auch Auswirkungen auf den Östrogen sowie Testosteronspiegel? Habe vor kurzem einen Speichelhormontest machen lassen und war doch etwas schockiert über die Abweichungen meiner Werte zum Vergleichswert.
Noch mal als Information die Messwerte + Vergleichswerte:
MW VW
Estradiol 2,1 5-7
Estriol 2,4 15-30
Progesteron 132,3 280-330
Testosteron 54,7 35-45
DHEA 525,5 200-220

Wie man sieht ist keiner der Werte im Vergleichsbereich und ich wollte nur wissen, ob das normal im Zusammenhang mit dem Implanon ist? Dann würde ich nämlich lieber auf ein anderes Verhütungsmittel umsteigen....

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Janine Pavel
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Endokrinologie
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Das Implanonstäbchen ist ein Gestagenpräparat, das zentral über die Hemmung der Gehirnhormone den Eierstock hemmt. Es kommt zu keiner Folliekelbildung, also zu keiner Östrogenbildung, der Eisprung wird verhindert und es kommt auch zu keiner Gestagen (Progesteron)bildung, weil kein Gelbkörper gewachsen ist. Dies führt dann dazu, das Östrogen und Progesteron erniedrigt sind. Dies ist bei einem reinen Gestagenpräparat normal.
Der Testosteronspiegel wird durch das Stäbchen aber nicht beeinflußt. Ich empfehle Ihnen daher, das Stäbchen abzusetzen und eine antiandrogene Pille (z.B. Maxim, Belara ) als Alternative einzusetzen, insbesondere wenn Sie Probleme mit dem Haarwuchs oder unreine Haut haben.
Ihr Östrogenspiegel wird wieder ansteigen, der Testosteronspiegel wird wieder absinken.

Der Nuva Ring hat keine antandrogene Wirkung, so daß ich bei erhöhtem Testosteron-Wert hiervon eher abraten würde.

Ihnen alles Gute und

MfG

Dr. Schröter
Dr. Schröter und weitere Experten für Endokrinologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für die schnelle Antwort, das hilft mir auf jeden Fall weiter. Denke ich werde evtl. ein völlig hormonfreies Verhütungsmittel wählen wie z.B. die Goldspirale, das sollte ja hoffentlich die Werte ebenfalls normalisieren oder?


Ansonsten werde ich mich mal bzgl. der vorgeschlagenen Pillen informieren.


 


Mit freundlichen Grüßen


Janine Pavel

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, die normalen Eierstockshormone normalisieren sich. Der Testosteronspiegel bleibt allerdings erhöht. Die Spiarle hat ansonsten keinen Einfluß auf den Hormonhaushalt. Sie dienst lediglich als spermizides Medium und als Bariereeinheit.

In diesem Sinne

alles Gute

MfG

Dr. Schröter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke Herr Dr. Schröter damit habe ich, denke ich alle Infos für weitere Entscheidungen.


 


Mit freundlichen Grüßen


Janine Pavel

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gerne geschehen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Endokrinologie