So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dipl. Ing. CGN.
Dipl. Ing. CGN
Dipl. Ing. CGN, Diplom Ingenieur
Kategorie: Elektronik
Zufriedene Kunden: 122
Erfahrung:  Ingenieur der Elektrotechnik
59152898
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Elektronik hier ein
Dipl. Ing. CGN ist jetzt online.

Hallo,hab kürzlich einen Porno angesehen,nicht weitergeleitet.Jetzt

Kundenfrage

Hallo,hab kürzlich einen Porno angesehen,nicht weitergeleitet.Jetzt kann ich nicht mehr normal ins Internet,sonder nur im abgesicherten Modus. Hab dann ne Nachricht bekommen,angeblich polizeilich,dass ich 100 Euro bezahlen soll .Ist das wirklich Polizei? Ist so brüchig deutsch geschrieben.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Elektronik
Experte:  Dipl. Ing. CGN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Hier eine Anleitung zum entfernen:

Starten Sie den mit dem Ukash-Trojaner (BKA-Trojaner) infizierten PC.

Sobald nach der Anmeldung der Desktophintergrund sichtbar ist, drücken Sie die Tastenkombination [Strg] + [Alt] + [Entf]. Machen Sie dies mehrmals hintereinander: Solange, bis sich der Taskmanager öffnet. Unter Windows 7 klicken Sie auf Task-Manager starten.

Wechseln Sie in den Karteikartenreiter Prozesse.

Der Ukash-Trojaner beziehungsweise BKA-Trojaner versteckt sich hinter teils zufallsgenerierten Namen wie eloxor.exe und jashla.exe. Stoppen Sie alle verdächtigen Anwendungen, indem Sie den Eintrag markieren und auf die Schaltfläche Prozess beenden klicken.

Im nächsten Schritt starten Sie die Systemwiederherstellung von Windows. Das heißt, Sie setzen Ihr System auf ein Datum vor der Infizierung mit dem Ukash-Trojaner (BKA-Trojaner) zurück.

Klicken Sie im Taskmanager auf Datei und wählen Neuer Task (ausführen). Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen und hangeln Sie sich über das Suchfenster zur Datei rstrui.exe durch (unter Windows 7 in der Regel unter C:\Windows\system32; in Windows XP unter C:\Windows\system32\Restore). Bestätigen Sie die Eingabe mit einem Klick auf Öffnen und OK.

Folgen Sie den Anweisungen des Systemwiederherstellungsassistenten, um den Ukash-Trojaner (BKA-Trojaner) zu entfernen.
Experte:  Dipl. Ing. CGN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

hat die Vorgensweise funktioniert?
Experte:  Dipl. Ing. CGN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

Leider habe ich nichts mehr von Ihrem Problem gehört, ich würde mich freuen wenn Sie Ihr Problem mit meiner Naleitung gelöst haben.
Experte:  Dipl. Ing. CGN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Ich würde den Fall gerne schließen! Bitte um kurze Antwort, ob noch Rückfragen bestehen.

Vielen Dank und einen schönen Abend!