So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, Elektroniker
Kategorie: Elektronik
Zufriedene Kunden: 13864
Erfahrung:  Industrieelektronik, Gerätetechnik, TomTom
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Elektronik hier ein
Tronic ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Drucker Brother DCP-150C. Bei meinem

Kundenfrage

Hallo,
ich habe einen Drucker Brother DCP-150C. Bei meinem Gerät läuft die gelbe Farbe nicht mehr, habe unzählige male Reinigung durchgeführt, im Ergebnis kein einziger Strich im Testschema. Alle anderen Farben bzw. schwarz ist voll da. Der Fehler kam plötzlich.
Ich habe das Gerät auseinandergebaut. Alle Schläuche zum Druckkopf sind mit Farbe gefüllt nur bei gelb sieht man unzählig viele Blasen im Schlauch. Den Druckkopf zu zerlegen traue ich mich nicht, ist mir nicht nachvollziehbar wie das geht.
Was kann ich noch selber machen, möchte nicht unnötig viel Geld für eine Reparatur ausgeben.
Vielen Dank, Andreas
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Elektronik
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

vielen Dank, XXXXX XXXXX Justanswer benutzen.

Wenn Blasen im Schlauch sind hat der Druckkopf Luft mit angesaugt. Also entweder war die Tinte beim Ansaugen leer oder das System war undicht.

Versuchen Sie zuerst eine eventuell undichte Stelle zu finden und mit einem guten Isolierband abzudichten. Setzen Sie im nächsten Schritt einmal eine neue, volle Originalpatrone ein und beobachten Sie beim Reinigungsvorgang ob die Tinte dann angesaugt werden kann. Den Druckkopf zu zerlegen macht keinen Sinn.

Verändert von Tronic am 19.10.2010 um 11:56 Uhr EST
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 7 Jahren.
Möglicherweise haben Sie auch selbst gefüllte Patronen verwendet und beim Einfüllen der Tinte hat es etwas geschäumt. Die Luftblasen in der Tinte können dann auch später noch ausgasen. Das wäre eine weitere Möglichkeit. Auch eine keimbelastete Tinte wäre denkbar. Hier führen Bakterien ebenfalls dazu Gas und somit Blasen zu bilden.

Sie sollten dann auf jeden Fall wieder eine Originalpatrone einsetzen.
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn Sie noch Hilfe benötigen antworten Sie mir bitte in der Textbox unterhalb meiner Antwort.

Wenn ich Ihnen bereits helfen konnte, vergessen Sie bitte nicht die Antwort noch zu akzeptieren, damit die Frage wieder geschlossen werden kann. Eine positive Bewertung würde mich natürlich sehr freuen.
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich habe Ihre Frage bestmöglich beantwortet und hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht die Antwort noch zu akzeptieren.