So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Avalon_en-kor.
Avalon_en-kor
Avalon_en-kor, Elektroniker
Kategorie: Elektronik
Zufriedene Kunden: 0
Erfahrung:  abgeschlossene Ausbildung - langjährige praktische Erfahrung
45789614
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Elektronik hier ein
Avalon_en-kor ist jetzt online.

Hallo, wir haben einen Lavatherm 58800 und diesen erst vor

Kundenfrage

Hallo, wir haben einen Lavatherm 58800 und diesen erst vor kurzem durch den AEG Kundendienst reparieren lassen. Trotz allem bringt er weiterhin den gleichen Fehler. Nach unterschiedlichen Zeiträumen klackt die Tür automatisch auf und dann kommt Fehlercode E62, oder E52 siehe Handbuch. Dieser Fehler kommt sporadisch und beim nächsten Trockenvorgang läuft der Trockner auch wieder mal durch. Können Sie uns vielleicht weiter helfen? MfG Alperstädt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Elektronik
Experte:  Avalon_en-kor hat geantwortet vor 6 Jahren.
hallo ;)
Was hat denn der Kundendienst an Ersatzteilen eingebaut ?
Haben Sie elektrotechnische Kenntnisse - bzw können Sie mit einem Multimeter umgehen ?
Denn der Fehler - E62 Temperaturbegrenzer lässt auf den Temperaturbegrenzer schlussfolgern ..
und die Fehlermeldung E52 besagt daß kein Signal vom Tachogenerator kommt.
Nur benötigen Sie messtechnische Kenntnisse für das weitere verfahren.
Wenn Sie glück haben, sind auch nur die Kohlen verrutscht,-das könnten Sie auch ohne Multimeter überprüfen.
Aber da Sie diesen TRockner schon vor kurzer Zeit beim AEG Kundendienst hatten, können Sie die Reparatur reklamieren, da er wieder den gleichen Fehler aufweist.


mfg Marco Haslbeck

Verändert von Avalon_en-kor am 13.10.2010 um 19:43 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Elektrotechnische Kenntnisse sind in dem Umfang nicht wirklich vorhanden:( Der Kundendienst konnte eigentlich nicht wirklich weiterhelfen, da sein Fehlerlesegerät nicht wirklich etwas relevantes auslesen konnte. Er hat dann hinten einen Filter ausgebaut, diesen gereinigt und gemeint, dass er da jetzt weiter erstmal nix machen könnte.Also wird es wohl das beste sein, da nochmal anzurufen, oder was meinen Sie. Auf der anderen Seite, nochmal 120,- Eur für nix bezahlen ist auch nicht so lustig. Danke für die schnelle Antwort
Experte:  Avalon_en-kor hat geantwortet vor 6 Jahren.
hmmm ohne Kenntnisse in der Elektronik wird es ziemlich schwer bis unmöglich den Fehler bzw das defekte Bauteil rauszumessen.
An Ihrer Stelle würde ich bei diesem Kundendienst nochmals anrufen und reklamieren. Kommt halt darauf an wie Ihnen der Kundendienst entgegenkommt von den Kosten, da er ja allem Anschein nach beim ersten Besuch den Fehler nicht lokalisieren geschweige denn beheben konnte, aber trotzdem kassierte.

mfg Marco Haslbeck
Experte:  Avalon_en-kor hat geantwortet vor 6 Jahren.
akzeptieren Sie bitte meine Antwort noch . Danke