So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an H-Meyer.
H-Meyer
H-Meyer, Techniker
Kategorie: Elektronik
Zufriedene Kunden: 2043
Erfahrung:  Nachrichtengerätemec , MCSE, Elektriker und DJ
42901528
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Elektronik hier ein
H-Meyer ist jetzt online.

Hallo zusammen, habe einen alten CD-Player Yamaha CDX-910.

Kundenfrage

Hallo zusammen,

habe einen alten CD-Player Yamaha CDX-910. Wenn dieser eine Zeit lang läuft (40 Minuten plus...) dann wird die CD mit "Knistergeräuschen" wiedergegeben.

Was könnte das sein?

Über eine Antwort [email protected] würde ich mich freuen.

Vielen Dank
peter
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Elektronik
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das lässt sich so nicht genau sagen. Es könnte ein Termisches Problem sein in der Signalaufbereitung. Wenn eine angbrochene Lötstelle warm wird, kann sie unter Umständen den Kontakt verlieren. Dies ist jedoch nicht ohne ein Öffnen des Gerätes zu überprüfen.
Es kann auch eine Fehljustierung des Lasers sein. In diesem Fall würde der Fehler auch dann auftreten, wenn sie direkt an eine Stelle nach der 40 minuten Marke springen und diese versuchen wieder zu geben.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

leider löst das mein problem nicht. die 40 minuten sind nur ein ca wert... das springen an eine entsprechende oder spätere stelle auf der cd erzeugt das problem nicht sofort.... erst wenn der player länger läuft, fangen die knistergeräusche an....die cd wird nach wie vor wiedergegeben, nur eben zusammen mit den knistergeräuschen ...

Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann ist es sehr wahrscheinlich das termische Problem. Möglicherweise die schon erwähnte defekte Lötstelle oder ein defektes Bauteil. Diesen Fehler genau zu lokalieiseren ist recht schwierig und zeitaufwändig. Das sollte man einem Fachmann überlassen der über die entsprechende Messtechnik verfügt um eine Signalverfolgung im Gerät machen zu können. mit Hilfe eines sauberen Signals und eines Oszilloscopes kann man dann nach der Aufwärmzeit genau feststellen, an welcher Stelle des Signalweges die Störung entsteht.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

hallo h-meyer,
vielen dank für die antwort, aber leider ist mir die antwort zu pauschal.
dass ich das gerät in einer werkstatt durchmessen lassen kann, und dass thermische fehler als ursache in frage kommen, ist klar, ich hatte eher gehofft, bei justanswer jemand zu finden, der konkret sagen kann, welches bauteil hier betroffen ist, vielleicht jemand mit erfahrung bei diesem gerät ... naja, vielleicht findet sich ja noch jemand ...

vielen dank XXXXX XXXXXür die mühe.
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das genaue Bauteil zu identifizieren ist ohne eine Messung unmöglich, da dafür eine ganze Reihe von möglichen Ursachen in Frage kommen.
Ich kann die Frage noch mal für die anderen Kollegen freigeben. Aber wie gesagt, ohne eine genaue Messung wäre alles nur geraten.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
.. vielen dank, XXXXX XXXXXäre es nett, wenn sie die frage für andere kollegen freigeben würden...