So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an H-Meyer.
H-Meyer
H-Meyer, Techniker
Kategorie: Elektronik
Zufriedene Kunden: 2043
Erfahrung:  Nachrichtengerätemec , MCSE, Elektriker und DJ
42901528
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Elektronik hier ein
H-Meyer ist jetzt online.

Ferseher schaltet normal an und funktioniert dann einige Zeit

Kundenfrage

Ferseher schaltet normal an und funktioniert dann einige Zeit hervorragend. Dann verschwindet lautlos das Bild - ton weiterhin ok! Nach aus und einschalten wieder für kurze Zeit OK. Selbe Spiel von vorn. Abstände werden immer kürze usw.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Elektronik
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 7 Jahren.
Was für ein Gerät haben sie denn genau? (Hersteller/Modell)
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Panasonic Quintrix

Modell: TX-28C-D2C

Ser. Nr. LB-7124547
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 7 Jahren.
Da es sich um ein Röhrengerät handelt könnte das auf einen Thermischen Fehler entweder an der Bildröhre oder an der Ansteuerelektronik für die Hochspannung hinweisen.
Beides gibt normalerweise ein leises Geräusch wie beim normalen ausschalten von sich.

Ein Thermischer Fehler ist dabei sehr wahrscheinlich, da wie sie beschreiben, die Abstände des Fehlers immer kürzer werden. Wenn durch ein Bauteil, das sich erwärmt und dadurch ausdehnt z.B. eine kalte Lötstelle den Kontakt verliert. kommt sowas vor
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ein thermischer Fehler ist sehr - sehr unwahrscheinlich da das Gerät bei einer Raumtemperatur von über 35 Grad hervorragend lief jetzt aber ca 21 Grad Probleme macht. Es gibt k e i n e Geräusche!!!
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 7 Jahren.
Mit Thermischem Fehler ist auch nicht die Umgebungsthemperatur gemeint, sondern die der Bauteile im inneren des Geräts. Dort befinden sich unter anderem Transistoren und Hochspannungstransformatoren und nicht zuletzt die Bildröhre selbst, die Themperaturen bis 60° im Normalbetrieb erreichen können. Die Röhre selber at sogar eine eingebaute Heizung die sie auf Betriebsthemperatur bringt und ohne die sie gar nicht funktionieren könte.
Durch die Themperaturschwankungen und die damit verbundenen Ausdehnungen der Teile können sich schwache Lötstellen nach einiger Zeit soweit lösen, daß sie nur im kalten Zustand kontakt haben. wenn sie sich erwärmen und ausdehnen kann der Kontakt dann unterbrochen werden bis sie wieder abgekühlt sind.
Das ist eine der häufigsten Fehlerursachen in Röhrengeräten überhaupt.
Dies wird noch dadurch untermauert, daß der Fehler nach dem Ausschalten i einem kürzeren Zeitraum wieder auftritt. Das ist nachvollziehbar, denn ein bereits angewärmtes Bauteil ist schneller wieder heiss.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn sofort nach Bildausfall das Gerät neu gestartet wird (über Fernbedienung ist volle Funktion vorhanden - ca 25-50 min. dann kommt der nächste Ausfall. Der Einsatz eines starken Ventilators hat bei offenem Gerät keinen Einfluß. Es gibt keine Geräusche, nicht die geringsten. Danach flackert das Bild unregelmäßig waagerecht. Im Hintergrund ist das Bild schwach zu erkennen. Die Farben der Hintergrundtexte (Menüs) werden blaß auch wenn das Bild sonst noch einwandfrei ist.
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 7 Jahren.
Es scheint so, als ob die Hochspannung der Röre aus irgendeinem Grund nicht mehr voll zur Verfügung steht.
Bisher hatten sie ja nicht erwähnt, daß das bild zwar vorhanden, aber sehr dunkel ist.

Die Ursache dafür kann z.B. sein, daß die Beschleunigungsspannung nicht mehr hoch genug ist.
Es wird in jedem Fall eine Reperatur notwendig sein. Um den Fehler genau lokalisieren zu können benötigen sie die Schaltpläne, ein Multimeter und ein Oszilloscop. Damit können sie die einzelnen Spannungen a den Messpunkten kontrollieren.
per Ferndiagnose kann ich den Fehler leider nicht genauer eingrenzen. Dafür sind die Messungen unumgänglich.