So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Marc Hilbig.
Marc Hilbig
Marc Hilbig, staatl. gepr. Techniker
Kategorie: Elektronik
Zufriedene Kunden: 130
Erfahrung:  Elektrotechnik - Nachrichtentechnik - Elektronik - IT - Sicherheitstechnik
34697201
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Elektronik hier ein
Marc Hilbig ist jetzt online.

Hallo, seitdem ich einen neuen Sat Receiver angeschlossen

Kundenfrage

Hallo,
seitdem ich einen neuen Sat Receiver angeschlossen habe, erhalte ich bei Sendern wie DMAX, DSF, Nick und weiteren kein Signal mehr. Es sind wohl alles Sender mit V-Polarisation. Ich habe gelesen, dass es an einer zu starken Ausgangsspannung meines Receivers liegen könnte. Es gibt da wohl entsprechende "Dämpfer".

Wer kann mir weiter helfen?

Vielen Dank
Thomas Schauber
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Elektronik
Experte:  Marc Hilbig hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
das mit der Spannung ist eine mögliche Ursache, allerdings nicht die einzig mögliche. Eine erhöhte Ausgangsspannung lässt sich mit einem einfachen Digitalmultimeter aus dem Baumarkt feststellen. Hierzu schrauben Sie den F-Stecker am Receiver ab und halten eine Messspitze in das Loch des Anschlusses, die andere Spitze auf das Schraubgewinde des Anschlusses. Bei horizontaler Polarisation sollte die angezeigte Spannung im Gleichspannungsbereich (DC) 18V anzeigen, im vertikalen Bereich 14V.

Eine andere Ursache könnte eine falsche LNB Konfiguration im Receiver Menü sein. Da Ich keinerlei Infos zu Ihrem verbauten LNB (Multischalter?) habe, kann Ich leider keine konkrete Aussage hierzu treffen. Probieren Sie eventuell etwas mit den Konfigurationsoptionen herum (22kHz an/aus, Sendersuchlauf nochmals starten...)

Bitte halten Sie mich über Ihre Erfoge auf dem Laufenden.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
vielen Dank XXXXX XXXXX schnelle Reaktion. Ich habe ein UNYSAT-Quatro-Switch-LNB. Mein neuer Receiver ist ein Medion E24003. Wenn ich meinen alten Receiver anschließe, dann habe ich sofort wieder Empfang der genannten Sender. Ich werde also die Spannung messen. Was genau ist der F-Stecker?
Experte:  Marc Hilbig hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
der F-Stecker ist der geschraubte Stecker hinten am Receiver. Mit diesem ist das Antennenkabel am Receiver angeschlossen.
Ich vermute jedoch, es handelt sich nur um ein "Konfigurationsproblem". Das 22kHz Signal sollte eingeschaltet sein.

Verändert von Marc Hilbig am 16.06.2010 um 20:36 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Bei DMAX messe ich 17,8 V.
Experte:  Marc Hilbig hat geantwortet vor 7 Jahren.
DMAX ist definitiv vertikal... Es sollten 14V anliegen. Prüfen Sie in der Senderliste ob DMAX dort auch vertikal eingetragen ist. Wenn dies übereinstimmt, so ist der Receiver vermutlich defekt und schaltet nicht zwischen vertikal und horizontal um.

Zur Sicherheit können Sie auch noch einmal die Parameter in den "Antenneneinstellungen" Ihres Receivers prüfen. Ich habe gerade einen Blick in die Anleitung geworfen...

LNB Typ sollte auf Universal1 stehen, LNB Stromversorgung EIN, Tuner 1 gewählt...
Diese Einstellungen sollten ausreichend sein...



Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
die Antenneneinstellungen stehen auf:
Tuner 1
LNB-Typ: Unoversal 1
LNB lokaler Osc.: 9750/10600 MHz
LNB Stromversorgung ein
22 kHz aus
DiSEqC aus
Transponder 1.10743 MHz 22.0 MBaudH

In den Programminfos steht:
Aktueller Transponder 12246 MHz V
Video PID 511
Sample Frequenz 48 kHz
PCR PID 511
TTX PID 32

Experte:  Marc Hilbig hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
Ihre Angaben stimmen mit der Senderliste auf ses-astra.de überein. Wenn Sie auf besagten Sender DMAX schalten, so MUSS der Receiver auf 14V umschalten, da ansonsten die Polarisation am LNB nicht umgeschaltet wird.

Ihr Receiver ist höchstwahrscheinlich Umtauschreif. Ich hoffe Ich konnte Ihnen weiterhelfen. Ich würde mich freuen, wenn Sie berichten, wie die Geschichte ausgeht.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

Problem gelöst. Der Medion Kundendienst brauchte ca. 2 Sekunden für die Antwort. Es handelt sich um einen Twin-Receiver. Ich habe ein Antennenkabel und eine Überbrückung (Loop) angeschlossen. Ich musste bei Antenneneinrichtung also lediglich auf Loop stellen und schon war das gelöst.
Sie waren dem Problem also nicht wirklich auf der Spur. Welchen Betrag stellen Sie sich für Ihre investierte Zeit vor und kann ich das jetzt überhaupt noch beeinflussen, da ja die 26 Euro erst mal im Raum stehen?
Experte:  Marc Hilbig hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
die 26€ stehen als Guthaben auf Ihrem Konto bereit. Sie können das Guthaben für eine eventuelle nächste Frage "aufheben" oder auch [email protected] zurückfordern.

Ich hatte ja anfangs die lose Vermutung eines "Konfigurationsproblems", von welcher Ich jedoch wieder abgerückt bin. Es freut mich, dass Ihr Problem gelöst ist.

Justanswer bietet eine 100% Zufriedenheitsgarantie. Das bedeutet, den vereinbarten Betrag zahlen Sie auch wirklich nur dann, wenn Sie 100% zufrieden sind. Es liegt allein in Ihrem Ermessen.