So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Michael.
Michael
Michael, BSc FHZ in Elektrotechnik
Kategorie: Elektronik
Zufriedene Kunden: 475
Erfahrung:  Elektronik Ingenieur
28933948
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Elektronik hier ein
Michael ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen HP cp1700, der kein schwarz mehr druckt.

Kundenfrage

Hallo, ich habe einen HP cp1700, der kein schwarz mehr druckt. Hat während des druckens immer blasser gedruckt und dann nicht mehr. Tintentank erneuert (original HP), Druckkerkopf schwarz erneuert, keine Änderung. Schlauch ist vom Tintentank bis zum anschluss unter dem Druckerkopf durchgängig, aber es kommt keine Tinte aus dem Anschlussventil zum Druckerkopf. Hat jemand eine Idee, woran es liegen kann? - Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Elektronik
Experte:  Michael hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,

Gibt es irgendeine Medlung im Display?

Beste Grüsse
Experte:  Michael hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hat der Drukkopf mal Luft bekommen?

Lesen Sie mal folgenden Beitrag: LINK

evt. kann Ihnen das weiterhelfen.

Beste Grüsse
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo Michael,

Es gibt keine ungewöhnliche Meldung im Display. Ich bin sicher, dass der Druckerkopf luft gezogen hat. Ich kann in den dünnen Schläuchen zwischen Tank und Kopf sehen, dass sich darin Luftblasen befinden. Erst war ich der Meinung, dass etwas verstopft ist. Ich habe deshalb die Leitung mit einer Injektionsspritze (mit Wasser) durchgespült. Das Wasser verschwindet irgendwo, vermutlich im Tintensumpf, aber es kommt am Druckerkopf nichts heraus. Liegt es am Druckerkpf? Warum hat der Ersatzkopf auch nicht funktioniert? Viele Grüße, Gerhard.

Experte:  Michael hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie da in diesem Bericht stand, ist der Druckkopf hinüber sobald er Luft zieht.

Vieleicht würde es helfen mit Druck wieder Tinte in den Druckkopf zu befördern, um die Luft wieder rauszupressen. Das köntne aber ein schwieriges unterfangen sein.

Daher ist wohl auch die Sicherung mit den abgelaufenen Patronen und der Echtzeituhr, damit nicht ausversehen eine Patrone ausgeht oder austrocknet und der Drucker luft zieht.

Beste Grüsse
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn ich jetzt einen neuen Druckerkopf bestelle und einsetze, wie verhindere ich, dass die in der Leitung befindlichen Luftblasen den neuen Kopf wieder zerstören? Wie kommt die Tinte in einen neuen, leeren Druckerkopf, nachdem ich ihn eingesetzt habe? Gebe ich jetzt 38,- Euro aus, und dann funktioniert es anschliessend doch nicht? Gibt es noch eine Möglichkeit, den Drucker bei HP (zum Festpreis) reparieren zu lassen? Viele Grüße, Gerhard
Experte:  Michael hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hm da wir unabhängige Supporter sind, welche von Justanswer ausgewählt wurden haben wir keinen direkten Draht zu HP.

Somit müssten Sie halt trotzdem mal bei HP anrufen.

Die Frage mit "wie kommt die Tinte in einen neuen, leeren Druckkopf" hab ich mir auch schon gestellt. Ich könnte mir vorstellen dass da irgend ein Vakuum herrscht. Oder dass die Tinte wenn der Drukkopf noch komplett leer ist, durchstrümen kann, jedoch wenn sich nur ein kleines Luftbläschen eingeschlichen hat ein Problem entsteh.
Zudem ist natürlich auch an der Richtigkeit dieser Aussage von diesem Bericht zu zweifeln.

Man könnte evt. ja mal probieren den Schlauch vom tintenbehälter abzuziehen und probieren mit dem Mund etwas Tinte durch den Druckkopf zu befördern, bzw. zu schauen ob diese überhaupt dort ankommt wenn dieser entfernt ist. Evt muss das Ventil noch irgendwie geöffnet werden.

Dazu kann ich Ihnen aber auch keine näheren Informationen geben, da ich kein solchen Drucker zuhause habe...

Beste Grüsse
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Das Problem mit der Luft im Druckerkopf ist, dass die Düsen sehr schnell überhitzen, wenn sie nicht ständig durch nachrückende Tinte/Flüssigkeit gekühlt werden. Deshalb ist es auch kein Problem, die Schläuche mit Wasser zu spülen. Das alles hat aber nicht zum Erfolg geführt. Wenn der Druckerkopf defekt wäre, so würde der Drucker dieses anzeigen, was er aber in diesem Fall nicht tut. Wenn ich einen alten, defekten Druckerkopf einsetze, dann wir er als defekt erkannt und auf dem Display gemeldet. Factory Reset hat auch nicht geholfen (X und Paperfeed festhalten und dabei einschalten). Ich werde morgen HP kontaktieren, um eine Lösung zu finden. Vielen Dank für die Unterstützung, die aber in diesem Fall keine Veränderung und keine Verbesserung der Situation erbracht hat. Aus diesem Grund werde ich heute auch nicht auf "Akzeptieren" klicken. Evtl. tue ich das morgen, wenn ich mit HP gesprochen habe. Vielen Dank XXXXX XXXXX Gute Nacht, Gerhard.

Experte:  hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ist natürlich kein Problem. Konnte ja nicht wirklich helfen.

Geben Sie einfach noch bescheid morgen, damit wir den Fall schliessen können.
Würde mich dann noch intressieren was HP sagt, ob die nur was neues verkaufen wollen, oder ob Sie wirklich reparieren würden.

Beste Grüsse
Michael und weitere Experten für Elektronik sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo Michael,

heute habe ich mehrmals mit HP telefoniert. Ergebnis:

HP weiss noch weniger als wir beide. Supporter aus Sofia (Bulgarien) mit schlechten Deutschkenntnissen sagt nur, das da wohl was wirklich defekt ist. Das Gerät wird nicht mehr repariert (obsolete). Ich habe jetzt die Hauptplatine ausgebaut, Batterie entfernt, alle Kondensatoren kurzgeschlossen und alle Stecker entfernt und wieder aufgesteckt, um eventuelle Kontaktfehler zu beseitgen. Alles wieder zusammengebaut, keine Änderung. Ich werde also weiterhin Fotos damit drucken, denn dazu braucht man kein schwarz. Schwarze Texte ersetze ich momentan durch ein ganz dunkles blau, welches ja von den 3 Farben erzeugt wird. Für mich ist der Fall jetzt abgeschlossen und erledigt. Ich habe zwar weder durch Justanswer noch durch HP eine zufriedenstellende Lösung bekommen. Damit Sie aber Geld für Ihre Leistung bekommen, klicke ich jetzt auf Akzeptieren. Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg, Gerhard.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Elektronik