So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Eigentumsrecht
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Eigentumsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, wenn ein Grenzstein bei Bauarbeiten versehentlich entfernt

Kundenfrage

Hallo, wenn ein Grenzstein bei Bauarbeiten versehentlich entfernt wird und der eine angrenzender Nachbar nicht mit den "neuen" Grenzen einverstanden ist, kann dieser unzufriedene Nachbar was tun? Wer muß was bezahlen. Wer muß was veranlassen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Eigentumsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Hat sich denn eine neue Grenze ergeben?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Der Grenzstein hat an einer Mauer gestanden. Ich habe diesen bei Umpflanzarbeiten vor zwei Jahren gesehen. Nun sei dieser Stein aber um ca 20cm verschoben. Diesen Sachverhalt könne man auch auf Katasterplänen sehen. Vor Jahren gab es auch ein Grenzfestllungsverfahren. Der Nachbar müsste also genau wissen, wo dieser Stein gestanden hat. Um Aufregung und Ungenauigkeiten zu vermeiden würde ich eine Neueinmessung bevorzugen. Aber wer muß das veranlassen und wer trägt die Kosten?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Nach § 920 BGB sollte man dann in der Tat die Grenze neu feststellen lassen.

Die Kosten sind von beiden Nachbarn zu tragen.

raschwerin und 3 weitere Experten für Eigentumsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Der Nachbar möchte das nicht. Außerdem ist der Stein ja wegen seinen Umbaumaßnahmen freigelegt worden. Was nun?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Zu wessen Nachteil ist die Grenze denn jetzt falsch?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Zu meiner.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Dann können Sie die Neufeststellung vom Nachbarn verlangen.

Er ist gesetzlich dazu verpflichtet und muss auch die Kosten tragen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Was ist zu veranlassen, wenn der Nachbar sich weigert?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sie sollten ihn schriftlich auffordern und dann kann man auch gerichtlich vorgehen, wenn er sich weigert.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Vielen Dank.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gern, alles Gute.