So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 882
Erfahrung:  keine
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Eigentumsrecht hier ein
K. Severin ist jetzt online.

Guten Abend mir wurd eam 16.05.2012 mein Fahrzeug von der Stadt-Oberhausen

Kundenfrage

Guten Abend mir wurd eam 16.05.2012 mein Fahrzeug von der Stadt-Oberhausen auf einem Privat Grundstück gepfändet das teilweise auch öffentlich zu gänglich ist da es eine Kafz werkstatt ist wo mein Fahrzeug stand als ich Morgens meinFahr zeug nehmen wollte war es nicht merh an dem Parkplatz darauf hin hatte ich die Polizeit angerufendie teiel mit mit das das Fahrzeug gepfändet sei! den zuständigen Vollstreckungsbeamten hatte ich kurz darauf am telefon der teilet mir mit das eine Forderung offen wäre von der GEZ von rumd 1.350 euro darf das fahrzeug ohne meinem bei sein auf einem Privaten Grundstück gepfändet werden und darf es nach ca 5 tagen zur versteigerung frei gegeben weden wenn das Fahrzeug noch nicht mal meines ist sondern ich nur der Besitzer bin so wie alle kosten für versicherung usw. übernehme bitte um dingende auskunft das das fahrzeug hätte gestern schon versteigert werden sollen gesagt wurde mir Heute es ist noch nicht auf versteigerung raus jetzt Freundlicher Gruss Holger Stier Was Kann ich jetzt dagegen tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Eigentumsrecht
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Stier,

 

vielen Dank für ihre Frage, die ich gern wie folgt beantworte:

 

Da der Gerichtsvollzieher nicht verpflichtet ist, die Eigentumsverhältnisse an einem in ihrem Besitz befindlichen Pfändungsgegenstand zu prüfen, müssen Sie schnellstmöglich den Fahrzeugbrief dem Gerichtsvollzieher vorlegen, aus dem sich ergibt, dass ein Dritter Eigentümer des Pkw ist, damit dieser die Pfändung des Pkw aufhebt.

 

Sollte er darauf die Pfändung nicht freiwillig aufheben, so muss der Eigentümer des Pkw sogenannte Drittwiderspruchsklage beim zuständigen Amtsgericht gegen die Zwangsvollstreckung erheben, da ihm ein die Veräußerung des Pkw hinderndes Recht aufgrund seiner Stellung als Eigentümer zusteht.

 

Ich hoffe dmit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen für Anschlussfragen gegebenenfalls gern zur Verfügung.

 

Weiter darf ich Sie höflich bitten meine Rechtsberatung zu vergüten, indem Sie das grüne Feld "Akzeptieren" anklicken.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt