So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Staemmler.
RA Staemmler
RA Staemmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Eigentumsrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  Als Rechtsanwalt aus Jena berate und vertrete ich Sie u.a. auf dem Gebiet des Eigentumsrecht.
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Eigentumsrecht hier ein
RA Staemmler ist jetzt online.

Hallo,lasse mich von meiner Frau scheiden,haben ein gemeinsames

Beantwortete Frage:

Hallo,lasse mich von meiner Frau scheiden,haben ein gemeinsames Ferienhaus,bin der Eigentümer und meine Ehefrau hat ein lebenslanges Wohnrecht,ist im Ehevertrag so vereinbart.Wir beide wohnen in Berlin und das Haus ist an der Ostsee,also keiner von uns beiden hat seinen ersten Wohnsitz im Ferienhaus!!Frage:Möchte das Haus gerne verkaufen,Frau weigert sich!!Kann ich gerichtlich errechnen lassen,welchen Anteil Sie aus dem Hausverkauf erhält?Habe ich bei Scheidung überhaupt die Möglichkeit,sie aus dem Wohnrecht rauszukaufen?Vielen Dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Eigentumsrecht
Experte:  RA Staemmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

sofern Sie der Eigentümer sind, können Sie das Haus verkaufen. Ihre Frau hat hier kein Mitbestimmungsrecht.

Beim Wohnrecht wird es darauf ankommnen ob dieses im Grundbuch bestellt ist. Ist das Wohnrecht bestellt, werden Sie das WOhnrecht ohne die Einwilligung der Frau nicht aufheben können.

Hinschichtlich des Hauswert gilt Folgendes: Bei Scheidung wird der sog. ZUgewinnausgleich durchgeführt (sofern keine andere Regelung im Ehevertrag getroffen wurde). Hier bei wird das Endvermögen bei Scheidung mit dem Vermögen bei Beginn der Ehe verglichen und ein Ausgleich durchgeführt. Sehr einfach ausgedrückt bekäme ihre Frau den Wert der Hälfte des Hauses, wenn nur dieses als Vermögen vorhanden wäre. Dies hat jedoch noch keinen Einfluss auf das Wohnrecht. Hierzu gilt Vorgenanntes.


Sollten Sie Nachfragen haben, stehe ich gerne zur Verfügung. Sofern keine Nachfragen bestehen akzeptieren Sie bitte die Antwort durch einen Klick auf den grünen Button.

Abschließend weise ich darauf hin, dass die erstellte Antwort maßgeblich von den zur Verfügung gestelllten Informationen abhängig ist.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt
RA Staemmler und weitere Experten für Eigentumsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.