So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Eigentumsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Eigentumsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Möchte meinem Sohn auf meinem Grundstück mit betsehenden 1-Fam.

Kundenfrage

Möchte meinem Sohn auf meinem Grundstück mit betsehenden 1-Fam. Haus ein eigenständiges Wohnhaus bauen lassen, Sondereigentum.

Architekt hat den Bauplan mit dem Bebauungplan des Grundstücks geprüft, alles OK. Bei der Fertigung Abgeschlossenheitserklärung will der Architekt nun auch für meine Wohnung eine Abgeschlossenheitsbescheinigung erstellen.

FRAGE: Reicht es nicht aus, wenn der Zugänge zum Wohnhaus, die Versorgung- und Entsorgung als Gemeinschaftseigentum in die Übersicht des Grundstückes des bestehenden Wohnhauses eingezeichnet werden?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Eigentumsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Leider reicht es in der Tat nicht aus, wenn der Zugänge zum Wohnhaus, die Versorgung- und Entsorgung als Gemeinschaftseigentum in die Übersicht des Grundstückes des bestehenden Wohnhauses eingezeichnet werden.

Maßgebend ist die Vorschrift des § 3 Wohnungseigentumsgersetz.

Das Miteigentum (§ 1008 des Bürgerlichen Gesetzbuchs) an einem Grundstück kann demgemäß durch Vertrag der Miteigentümer in der Weise beschränkt werden, daß jedem der Miteigentümer abweichend von § 93 des Bürgerlichen Gesetzbuchs das Sondereigentum an einer bestimmten Wohnung oder an nicht zu Wohnzwecken dienenden bestimmten Räumen in einem auf dem Grundstück errichteten oder zu errichtenden Gebäude eingeräumt wird.


Sondereigentum soll nur eingeräumt werden, wenn die Wohnungen oder sonstigen Räume in sich abgeschlossen sind.

Für die Eintragung von Sondereigentum an Wohnungen oder an nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen in das Grundbuch ist dem Grundbuchamt ein Aufteilungsplan und eine Abgeschlossenheitsbescheinigung vorzulegen.

Aus der bezufügenden Bauzeichnung muss sich die Aufteilung des Gebäudes sowie die Lage und Größe der im Sondereigentum und der im gemeinschaftlichen Eigentum stehenden Gebäudeteile ergeben und ersichtlich sein.

.Der Aufteilungsülan muss alle auf dem Grundstück befindlichen Wohnungen ausweisen.

n der Abgeschlossenheitsbescheinigung muss die Baubehörde nämlich letztlich bestätigen, dass die (alle) Wohnungen oder sonstigen Räume in sich abgeschlossen sind.


Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?


Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie dann keine Nachfrage mehr haben, darf ich noch höflichst an das Akzeptieren erinnern.

Vielen Dank.