So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Eigentumsrecht
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Eigentumsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe eine Eigentumswohnung in einer Eigent mergemeinschaft.Im

Kundenfrage

Ich habe eine Eigentumswohnung in einer Eigentümergemeinschaft.Im Winter fütter ich auf meinem Balkon Vögel.Ist das gestattet oder nicht?Einer meiner Nachbarn möchte mich diesbezüglich verklagen.Kann er das?Kann man mir das Vögel füttern das ich schon viele Jahre mache verbieten?Gibt es dazu schon eine gültige Rechtssprechung?Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Eigentumsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Balkone sind grundsätzlich sondereigentumsfähig und gelten auch ohne entsprechende Zuordnung in der Teilungserklärung bzw. der Gemeinschaftsordnung als Sondereigentum. Die Zuordnung zum Gemeinschaftseigentum scheidet im Regelfall schon allein deshalb aus, weil das jedem Wohnungseigentümer gemäß § 13 Abs. 2 WEG zustehende Mitgebrauchsrecht wegen des fehlenden Zugangs praktisch nicht ausführbar ist, andererseits ein allgemeiner Zugang dem Erfordernis der Abgeschlossenheit der Wohnung widerspricht.

Auf Ihrem Balkon können Sie grundsätzlich fast alles machen was Sie wollen.

Es ist Ihnen auch nicht untersagt, Vögel zu füttern.

Das findet aber dort seine Grenzen, wo Sie viele Vögel anziehen und der Lärm für die Nachbarn unerträglich ist. Auch eine starke Verschmutzung durch Vogelkot muss durch die Nachbarn nicht hingenommen werden.

Nach einem Urteil des Landgerichts Berlin (Az.: 65 S 540/09) ist das Füttern von Vögeln "sozialadäquat" und weit verbreitet.

raschwerin und weitere Experten für Eigentumsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also ist es doch eine Ermessenssache und keine klare Rechtssprechung,denn wieviel Gezwitscher ist zuviel und wieviel Vogelkot ist zuviel,das sieht jeder sicher anders.Gibt es Urteile darüber die ich einsehen könnte?Danke
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Landgerichts Berlin (Az.: 65 S 540/09)

Ag Frankfurt, Urteil 17.12.1975, 33 C 4831/74

LG Hechingen, Urteil 29.12.1994, 3 S 29/94

LG Düsseldorf, Urteil 27.11.1992, 21 S 112/92

Das Füttern ist schon erlaubt und auch das Gezwitscher und der Kot können das nicht hindern, aber es kommt in der Tat auf die Menge an.