So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Eigentumsrecht
Zufriedene Kunden: 16996
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Eigentumsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag seit Mitte 2010 hat unsere Hausverwaltung Ihre Aufgaben

Kundenfrage

Guten Tag
seit Mitte 2010 hat unsere Hausverwaltung Ihre Aufgaben an eine andere Hausverwaltung übergeben, ohne das Wissen der Eigentümer.Der "neue Hausverwalter" hat am 11.07. die Eigentümerversammlung zum 01.08.2011 einberufen. Da dies nach unserem Ermessen jedoch nicht unser Ansprechpartner ist, wollen wir den Vertrag mit unserer" alten " Hausverwaltung kündigen und diese gleichzeitig abberufen. Kann jemand die Frage beantworten, auf welcher Grundlage es hier ein Sonderkündigungsrecht für uns als Eigentümer gibt?
dazu noch infos: Der Verwaltervertrag mit der "alten" Hausverwaltung (ehemalige Sekretärin eines Bauunternehmers, die uns von diesem in2001 aufgeschwätzt wurde) läuft bis 31.12.2012. Laut Brief an alle Eigentümer hat diese den o.g. neuen Verwalter per Kooperationsvertag seit 01.01.2011 ohne das Wissen der Eigentümer eingesetzt.(laut eigenem Schreiben arbeitet er für sie schon seit Mitte 2010 ohne unser Wissen) Der wiederum hat uns am 11.07.2011 zur Versammlung am 01.08.2011 geladen. Durch diese Kurzfristigkeit und die juristische Unwissenheit hatten wir in der Gemeinschft keine Möglichkeit mehr für diese Versammlung als TOP die Abberufung der Verwaltung einzugeben. Ist das o.g. Grund genug die Verwaltung fristlos abzuberufen? Welche Fristen müssen eingehalten werden? Habe ich das richtig gelesen, dass für eine Bestellung eines neuen Verwalters wieder eine Eigentümerversammlung stattfinden muss? Wer führt diese denn, wenn wir den Hausverwalter abberufen haben? Der Beirat? Wer macht das wenn es keinen Beirat gibt? Sind Beschlüsse der Eigentümergemeinschaft auch gültig wenn wir diese ohne Beisein der Hausverwaltung beschließen?
Wie können wir vorgehen bzgl. Entlastung der hausverwaltung + Verwaltervertrag. Müssen wir den Verwalter noch bis 2012 an der Hacke haben?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Eigentumsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

Die Hausverwaltung (HV) konnte ihre Aufgaben nicht einfach an eine neue HV übertragen.

Sie müssen die neue HV nicht akzeptieren und können der alten HV fristlos kündigen - als Grund kann hier eine Pflichtverletzung greifen.

Ist das o.g. Grund genug die Verwaltung fristlos abzuberufen?

- Ja.

Welche Fristen müssen eingehalten werden?

- Die HV hat ihre Aufgaben ja schon abgegeben, daher ist die Kündigung nur noch Formsache.

Habe ich das richtig gelesen, dass für eine Bestellung eines neuen Verwalters wieder eine Eigentümerversammlung stattfinden muss?

- Ja.

Wer führt diese denn, wenn wir den Hausverwalter abberufen haben? Der Beirat?

- Ja.

Wer macht das wenn es keinen Beirat gibt?

- Die Eigentümer selbst.

Sind Beschlüsse der Eigentümergemeinschaft auch gültig wenn wir diese ohne Beisein der Hausverwaltung beschließen?

- Ja, insbesondere dann, wenn es keine HV mehr gibt.

Wie können wir vorgehen bzgl. Entlastung der hausverwaltung + Verwaltervertrag. Müssen wir den Verwalter noch bis 2012 an der Hacke haben?

- Nein, Sie kündigen fristlos.


raschwerin und weitere Experten für Eigentumsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank
wenn in der heutigen Versammlung kein TOP verhanden ist, in welchem eine Abberufung beschlossen werden kann, wie können wir dann vorgehen? Den Verwaltervertreter einfach ignorieren oder heute den TOP aufsetzen, dass wir die Abberufung beschliessen? ist damit zugleich der Verwaltervertrag gekündigt? oder muss man den erst kündigen bevor man den Verwalter abberuft?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank
wenn in der heutigen Versammlung kein TOP verhanden ist, in welchem eine Abberufung beschlossen werden kann, wie können wir dann vorgehen? Den Verwaltervertreter einfach ignorieren oder heute den TOP aufsetzen, dass wir die Abberufung beschliessen? ist damit zugleich der Verwaltervertrag gekündigt? oder muss man den erst kündigen bevor man den Verwalter abberuft?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, schicken Sie den Verwalter nach Haus - er ist nicht von Ihnen legitimiert.

Dann nimmt man nachträglich noch TOP`s auf und beschließt die Kündigung und Neuberufung einer HV.