So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Eigentumsrecht
Zufriedene Kunden: 26196
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Eigentumsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Kann ein Verwalter w hrend der vereinbarten Vertragsdauer abgew hlt

Kundenfrage

Kann ein Verwalter während der vereinbarten Vertragsdauer abgewählt werden, wenn ihm ein Interessenkonflikt in seiner Funktion als Verwalter und gleichzeitig als Wärmelieferant vorgewurfen wird?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Eigentumsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit die Vertragslaufzeit des Verwaltervertrages noch nicht abgelaufen ist kann dem Verwalter aus wichtigem Grund gekündigt werden. Ein wichtiger Grund liegt dann vor, wenn unter Abwägung der Interessen aller Beteiligten die Fortsetzung des Verwaltervertrags nicht zugemutet werden kann und deshalb das erforderliche Vertrauensverhältnis zerstört ist (BayObLG v. 12.3.1998).

Die Gründe, die einen wichtigen Grund zur Kündigung des Verwaltervertrags darstellen, berechtigen die Wohnungseigentümergemeinschaft in aller Regel auch zur sofortigen Abberufung des Verwalters.

Die Tatsache, dass der Verwalter nicht die wirtschaftlichen Interessen der Gemeinschaft, sondern seine eigenen vertritt stellt einen wichtigen Grund dar. Auch dürfte im vorliegenden Fall das Vertrauensverhältnis nachhaltig gestört sein.


Der Verwalter kann in der WE-Versammlung mit sofortiger Wirkung abgewählt werden. Darin liegt nach Ansicht der Rechtsprechung auch eine Kündigung des Verwaltervertrages.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt