So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Eigentumsrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Eigentumsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Eine Nebenkostenabrechnung aus 2008 wurde den Vermietern leider

Kundenfrage

Eine Nebenkostenabrechnung aus 2008 wurde den Vermietern leider erst nach 13 Monaten zugestellt. Die Mieter lehnen eine Zahlung ab, da die Forderung verjährt ist. Die Mieter haben inzwischen gekündigt und am 30.10.2010 die Wohnung verlassen. Da ich die Mietkaution noch nicht freigegeben habe, möchte ich gern wissen, ob es hier noch irgendeine Möglichkeit über den Rechtsweg an das Geld zu kommen.

Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Eigentumsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die offenen Positonen aus der Abrechnung für 2008 können nicht mehr geltend gemacht werden, wenn die Abrechnung verfristet erfolgt ist.

Dann kann auch nicht über die Aufrechnung mit der Kaution vorgegangen werden.

Sie sollten daher darauf achten, dass die Abrechnung für 2009 fristgemäß erfolgt und können dann auch ggf. mit der Kaution aufrechnen.
Experte:  RASBurges hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Nebenkostenabrechnung muss dem Mieter spätestens bis zum Ablauf des zwölften Monats nach Ende des Abrechnungszeitraumes zugegangen bzw. mitgeteilt werden. Für 2008 endet daher die Frist am 31.12.2009.

Allerdings gilt der Ablauf nicht, wenn der Vermieter die verspätete Geltendmachung nicht zu vertreten, § 556 Abs. 3, Satz 2 BGB.

Dies ist z.B. dann der Fall, wenn der Mieter seine neue Adresse nicht mitgeteilt hat oder die Abrechnung nicht rechtzeitig erstellt werden konnte, da die Versorger die Abrechnungen nicht rechtzeitig übermittelt haben. Können Sie nachweisen, dass Sie das Schreiben rechtzeitig aufgegeben haben und die Zustellung aufgrund eines Verschuldens der Mieter scheiterte, können Sie die Abrechnung auch nach Ablauf des 12 Monatszeitraumes vornehmen.

Eine nicht zu vertretende Verspätung wird auch dann anzunehmen sein, wenn sie auf Versäumnisse der Lieferanten (Wasser, Wärme) oder von Amtsträgern (Grundsteuer) zurückzuführen ist.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.


Mit freundlichen Grüßen

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die offenen Positonen aus der Abrechnung für 2008 können nicht mehr geltend gemacht werden, wenn die Abrechnung verfristet erfolgt ist.

Dann kann auch nicht über die Aufrechnung mit der Kaution vorgegangen werden.

Sie sollten daher darauf achten, dass die Abrechnung für 2009 fristgemäß erfolgt und können dann auch ggf. mit der Kaution aufrechnen.
Experte:  RASBurges hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie ausgeführt ist eine Abrechung noch möglich, wenn Sie die Verspätung nicht zu vertreten haben, § 556 Abs. 3, Satz 2 BGB.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke für die Ergänzung.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Schwerin,

ich habe da noch eine Zusatzfrage:

 

Aus der Abrechnung 2007 war ein Guthaben von 163,76 € vorhanden. Dieses hatten wir ordnungsgemäß in der 2008 Abr. als Gutschrift berücksichtigt. Als wir nun die 2009er Abr. rausgegeben haben, wurde die Gutschrift von den Mietern dort abgezogen.

 

Müssen wir dieses akzeptieren oder ist der Anspruch auf die Gutschrift nun auch verfallen?

 

Schöne Grüße H. Lohmann

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Anspruch auf die Gutschrift besteht 3 Jahre. Daher war dies korrekt.
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Eigentumsrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung: Rechtsanwalt
raschwerin und 2 weitere Experten für Eigentumsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.