So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Eigentumsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

sehr geehrte damen und herren ich habe zum 06.10 eine r umungsklage

Kundenfrage

sehr geehrte damen und herren
ich habe zum 06.10 eine räumungsklage bekommen kann ich was dagegen unter nehmen ich habe eine offene rechung der miete von ca 1500 euro wenn ich die jetzt sofort bezahle habe ich noch eine möglichkeit in der wohnung zu bleiben meine monatliche miete zahle ich seit februar immer pünktlich und ich wohne seit 13 jahnen dort
danke XXXXX XXXXX schnelle antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Eigentumsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemeingehalte Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblicks über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.


Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Bis zum Ablauf von zwei Monaten, nachdem dem Mieter die Räumungsklage durch das Gericht zugestellt wurde, kann er den Zahlungsrückstand vollständig ausgleichen. Damit wird die außerordentliche, fristlose Kündigung unwirksam. Dieses Nachholrecht greift allerdings nur, wenn der Mieter alle bis dahin aufgelaufenen Mietrückstände ausgleicht, es reicht nicht, wenn er nur die Monate zahlt, die im Kündigungsschreiben aufgeführt sind. Auf Zahlungsrückstände aus Nebenkostenabrechnungen, Verzug oder Schadensersatz kommt es allerdings weder bei der Kündigung noch bei dem Nachholrecht an. Nur Rückstände mit Mieten oder Nebenkostenvorauszahlungen können die Kündigung rechtfertigen.

Gleicht der Mieter innerhalb der Frist aus, besteht das Mietverhältnis unverändert fort. Die bereits angestrengte Räumungsklage wird unbegründet und kann keinen Erfolg mehr haben. Der Mieter muß dann allerdings regelmäßig die Kosten des Rechtsstreits tragen.







Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
troesemeier und weitere Experten für Eigentumsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

es sind mietrückstande und wenn ich die bis zum 30.09.10 bezahle habe ich dann noch die möglichkeit in der wohnung zu bleiben da ja am 06.10 die zwangsräumung ansteht

danke

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wann haben Sie die Klage auf Räumung zugestellt bekommen?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
am 14.09.10 durch die gerichtsvollzieherin
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Gerichtsvollzieherin stellt aber nicht die Klage zu, sondern führt die Räumung durch.
Mir geht es darum, wann die Klage zugestellt worden ist, denn von da an läuft die 2-Monats frist.

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich bin gerade auf der arbeit meine unterlagen sind zuhause ich kann es ihnen morgen schreiben mfg M jahn
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja ist ok. Melden Sie sich unbedingt, damit wir sehen können, was noch machbar ist.

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
bitte
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo

mir wurde das schriftstück am 22.06.10 zugestellt.

wenn ich jetzt die vollen ausstände bezahlen würde und der hausverwaltung es schicken würde glauben Sie das die Hausverwaltung dann die Zwangsräumung noch verhindern kann.

Danke

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ganz ehrlich gesagt, dürfte ein Zahlung an die Hausverwaltung zum jetzigen Zeitpunkt nichts mehr bringen, es sei denn es gäbe eine ausdrückliche Zusicherung (schriftlich), dass Sie dann wohnen bleiben können und der Vollstreckungsauftrag zurückgenommen würde.

Aufgrund des zwischenzeitlich eingetretenen Zeitablaufes hätte die Zahlung hinsichtlich der Kündigung keine Wirkung mehr. Ihr Antrag auf eine angemessene Räumungsfrist wurde durch das Gericht auch bereits abgelehnt, so dass salopp gesprochen "alle Messen schon gesungen sind".

Ich kann Ihnen unter den gegebenen Umständen nur noch anraten, die Wohnung vor dem Räumungstermin zu räumen, damit die Kosten minimiert werden, die Ihnen andernfalls dadurch drohen. Diese sind nicht unerheblich und belaufen sich auf mehrere tausend Euro.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke für Ihre Hilfe ich werde alles probieren
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich wünsche Ihnen, dass es so klappt.

Viele Grüße