So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Eigentumsrecht
Zufriedene Kunden: 3576
Erfahrung:  Lanjährige praktische rechtsübergreifende Tätigkeit als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Eigentumsrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

ich habe eine eigentumswohnung gekauft (dezember 2009) und

Kundenfrage

ich habe eine eigentumswohnung gekauft (dezember 2009) und mir wurde ein abstellraum zugewiesen der ein lochist (unter der treppe) jetzt habe ich den aufteilungsplan gelesen und gesehen das 11 abstellräume sind aber ein anderer eigentümer 2 in beschlag genommen hat.
ist der aufteilungsplan nicht verbindlich?
ausserdem hat von derhausverwaltung sich unerlaubt zutritt in das loch verschafft da noch ein wasserhahn drin ist ist das einbruch ich wusste nicht dass er noch einen schlüssel hat.

vielen dank,

thomas bischof
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Eigentumsrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Der Aufteilungsplan ist verbindlich. Er regelt, zu welcher Wohnung, welcher Keller gehört. Sie haben schon Recht damit, diese Problematik bei einer Eigentümerversammlung zu thematisieren. Es ist nicht begründet, dass ein Eigentümer zwei Keller bekommt und Sie nur so etwas wie einen Behelfskeller.

Streng genommen liegt hier in dem Verhalten der Hausverwaltung Einbruch vor. Als Einbruch bezeichnet man das unerlaubte Eindringen in einen abgegrenzten Bereich mit Überwindung von Hindernissen. Allerdings würde die Polizei vermutlich keine Ermittlungen aufnehmen, da die Hausverwaltung sich mit einem Schlüssel Zugang beschafft hat. Sie können aber darauf hinwirken, dass Ihnen der Zweitschlüssel übergeben wird.