So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Eigentumsrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Eigentumsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine Soudterrain ETW und einen kleinen

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe eine Soudterrain ETW und einen kleinen dazugehörigen Hanggarten, der bis zur Strasse hochgeht.Ich habe ur ein Sindernutzungsrecht.
Jetzt meine Frage:
Was darf ich den genau mit dem Garten machen? Gartengestaltung ohne Zustimmung der Miteigentümer. Beete anlegen, vielleicht sogar einen Steingarten anlegen? Wo ist hier die Grente zu baulichen Maßnahmen?
Hier habe ich auch einGerichtsurteil gefunden:
Ein Wohnungseigentümer, der an einer abschüssigen Gartenfläche ein Sondernutzungsrecht hat, kann berechtigt sein, die Hangfläche in einen Steingarten umzugestalten. Dann darf er auch Holzpalisaden zur Befestigung des Hangs durch Betonmauern mit Natursteinverkleidung ersetzen, wenn die Mauern durch ihre Bepflanzung den Eindruck eines Steingartens erwecken.
Bayerisches Oberstes Landesgericht, Beschluß vom 6.10.2000, Aktenzeichen 2Z BR 53/00.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Eigentumsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Im Grunde genommen, beantworten Sie sich die Frage schon selbst recht gut und zutreffend.

Wenn Ihnen ein Sondernutzungsrecht an dem Garten zusteht, können Sie diesen soweit auch selbst gestalten und u.a. auch einen Steingarten anlegen.

Eine Grenze findet das Ganze nur dann, wenn tatsächlich bauliche Anlagen errichtet werden. Allerdings ist eine solche Angrenzung und Stütze aus Palisaden keine bauliche Anlage.

Zu beachten sind weiterhin baurechtliche Aspekte.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Hr. Schwerin,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Und wie sieht es mit einer kleinen Steintreppe aus, damit man auch besser zu den Beeten gelangt?

Deweiteren habe ich noch eine kurze Frage. Ich wollte an meiner Balkontür ein Fliegengitter von aussen anbringen. Hier hat sich mein Nachbar noch prompt während dem Anbringen gemeldet und darum gebeten, dass dies bei der Versammlung besprochen wird. Was kann ich als notwendige Begründung noch anbringen?
Vielleicht meine Spinnenphobie?

Vielen Dank & freundliche Grüße
Georgia K.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Auch die Steintreppe kann errichtet werden.

Sie müssen nicht mit der Eigentümerversammlung besprechen, wenn Sie ein Fliegengitter anbringen wollen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.