So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Windows_Support.
Windows_Support
Windows_Support, Sonstiges
Kategorie: Drucker
Zufriedene Kunden: 2299
Erfahrung:  Microsoft Zertifikate of Excellence, Zertifikate of CompTIA, A+ und I-net+ , IHK Ausbildereignungsprüfung, IHK Netzwerkmanager
87968205
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Drucker hier ein
Windows_Support ist jetzt online.

Bei meinem Pixma pro 100 erscheint der Fehlercode 200. die

Beantwortete Frage:

bei meinem Pixma pro 100 erscheint der Fehlercode B 200.
die gelbe Störungslampe leuchtet, ich kann kein Reinigungsprogramm starten,
Der Drucker ist noch kein Jahr alt. was tun
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Drucker
Experte:  Windows_Support hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo und herzlich Willkommen,
JustAnswer ist ein unabhängiges Team von Experten und ich freue mich Ihnen helfen zu dürfen.
Nun möchte ich aber zunächst auf Ihre Frage antworten:

Beim Fehler B200 ein Hardwarefehler aufgetreten (vermutlich ein defekter Druckkopf oder defekte Hautplatine - so schreibt es der Hersteller in der Fehlercodetabelle).
Es gibt einen Workaround für dieses Problem, versuchen Sie bitte folgendes:

1. Drucker ausschalten
2. Öffnen Sie die Befestigung des Druckkopfes (grauer Rahmen), als ob Sie eine Patrone tauschen wollten
3. Schalten Sie nun den Drucker ein
4. Warten Sie nun bis sich der Druckerschlitten anfängt zu bewegen, er fährt dann nach links.
5. Bevor nun der Schlitten die linke Seite erreicht, schließen Sie schnell die Befestigung (grauer Rahmen) für vom Druckkopf, dies muss geschehen bevor der Schlitten die linke Seite erreicht hat, jedoch dürfen Sie diese erst nach der Hälfte schließen.
6. Danach sollte der Drucker funktionieren

Canon empfiehlt bei diesem Fehler den Drucker zur Reparatur einzusenden. Haben Sie noch den Kassenzettel, wenn ja dann würde ich mich zunächst an den Händler wenden, falls noch Garantie besteht

Anbei habe ich hier eine Liste von CANON Service Partnern für Sie:

http://www.canon.de/images/Haendlerliste_Canon_Professional_Services_20160203_tcm83-675121.pdf

Sollten Sie KEINE Garantie mehr haben, dann können Sie folgendes versuchen um den Drucker wieder funktionstüchtig zu machen:

- als erstes trennen Sie den Drucker komplett vom Strom
- entnehmen Sie anschließend alle Patronen aus dem Gerät
- klappen Sie den dunkelgrauen Rahmen hoch
- entnehmen Sie den den Druckkopf
- danach den Druckkopf unter lauwarmen Wasser gut abspülen
- Druckkopf mit weichem, saugfähigem Papier oder Fusselfreiem Tuch abtupfen
- den Druckkopf ca. 20 bis 30 Minuten an einem warmen trockenen Ort trocknen lassen
- dann den Druckkopf wieder einbauen
- den Dunkelgrauen Rahmen wieder runterklappen
- setzen Sie die Patronen wieder in das Gerät ein
- zum Abschluss den Strom wieder anschließen und den Drucker einschalten

Diese Vorgehensweise klappt bei vielen, aber nicht bei allen Geräten, daher seien Sie bitte nicht enttäuscht falls die Mühe vergeblich war.
Sofern Sie keine Garantie mehr haben, ist rein wirtschaftlich betrachtet eine Reparatur nicht empfehlenswert, da die Kosten hierfür in etwa den Neukauf eines neuen Druckers gleich kommen.
Aus der Erfahrung und aus wirtschaftlicher Betrachtungsweise kann ich Ihnen daher nur raten, das Sie mittelfristig besser damit fahren, ein neues Gerät zu kaufen auf das es ja wiederum Garantie und 2 Jahre Gewährleistung gibt.
Gerne hätte ich eine positivere Lösung für Sie, aber wenn die Hardware streikt, sind auch mir als Experte die Möglichkeiten beschränkt. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Bewertung

Ich warte auf Ihre Rückmeldung.
Viele Grüße
Ihr Experte
Windows Support

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
die Antwort befriedigt mich nicht. Ich kann nicht den Patronenschlitten in Austauschstellung bringen, also auch nicht die Patronen rausnehmen und der Druckkopf kann beim Pro 100 auch nicht gelöst werden.
Der Drucker ist gerade aus geleast, und ein Viertel Jahr über die Garantiezeit- Danke CANON
Experte:  Windows_Support hat geantwortet vor 1 Monat.

Danke für Ihre Rückmeldung. Fährt der Patronenschlitten den garnicht erst nach vorne ?

Versuchen Sie ihn mal mit sanfter Kraft zu verschieben das Sie ran kommen.

Je nach dem was für ein Defekt vorliegt, so kann natürlich der Schlitten einen Defekt haben so das dieser Festsitzt.

Nutzen Sie den Original Tinte oder Ersatztinte von Dritthersrtellern ?

Hatten Sie trotz Warnung das die Tinte Leer ist - weiter gedruckt bis er nicht mehr funktioniert hat ? Das wäre nämlich ein möglicher Grund für den Defekt.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Originaltinte, gerad eingesetzt, Schlitten läßt sich nicht bewegen, ist beim pro 100 auch schwer, weil tief im Gerät und nicht freiliegend
Experte:  Windows_Support hat geantwortet vor 1 Monat.

Sofern Sie zuvor keine Originaltinte im Gerät hatte, kann das auch die Ursache sein, da die Tinte auch zur Kühlung des Druckkopfs dient und die Eigenschaften der Fremdtinte natürlich nicht die Qualität hat, wie die der Originaltinte. Dadurch kann eine Überhitzung stattfinden, welche vor allem bei leeren Patronen auftritt.

Leider ist es schwer, aus der Ferne eine weitere Fehleranalyse zu betreiben. Wenn Sie nicht an den Druckkopf rankommen, bleibt nur die Option, eine Werkstatt zu besuchen oder die Neuanschaffung. Es tut mir leid das Sie in diesem Fall kein Glück haben.

Grüße

Ihr Experte

Windows_Support und weitere Experten für Drucker sind bereit, Ihnen zu helfen.