So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an autsch_news.
autsch_news
autsch_news, Informatiker
Kategorie: Drucker
Zufriedene Kunden: 6029
Erfahrung:  PC Servicetechnik Hardware Drucker
53923920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Drucker hier ein
autsch_news ist jetzt online.

Der Pixma 6450 druckt nicht trotz Druckkopfreinigung

Beantwortete Frage:

Der Pixma 6450 druckt nicht trotz Druckkopfreinigung (intensiv). Er druckt nur die Ränder, nicht den ganzen Mittelbereich und das auch nur ganz schwach.Alle Kartuschen sind ok.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Drucker
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Kunde,

Sie sind hier bei einen Hersteller unabhängigen Dienst.

-

Es wäre hilfreich wen Sie mitteilen wie Sie die Intensive Druckkopfreinigung durchgeführt hatten!?

Den es gibt 2 Methoden

-

Und bitte nur eine Anfrage starten und nicht mehrmals die gleiche, sonst kommt es zu Missverständen

-

Danke für die Info

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Druckkopfreinigung lief über den im Display aufgezeichneten Weg.
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

nun das ist eine einfache Reinigung und bringt nichts außer den verbrauch von Tintenflüssigkeit.

-

Methode was ich meine ist eine Manuelle Reinigung und dazu müssen Sie den Druckkopf ausbauen und mit destillierten Wasser eine Reinigung durchführen

Anleitung für Druckkopf Ausbau -->> https://www.youtube.com/watch?v=ZmlxIjZeyjo

-

Weitere Schritte wie folgt

Sie müssen drei Bereiche des Druckkopfs reinigen: die Kunststoffteile auf beiden Seiten der Tintendüsen, die Kante zwischen den Tintendüsen und den elektrischen Kontakten sowie die elektrischen Kontakte selbst. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Druckkopf zu reinigen.

Drei Bereiche des Druckkopfs, die gereinigt werden müssen:

Kunststoffteil seitlich der Tintendüsen

Kante zwischen den Düsen und den elektrischen Kontakten

Elektrische Kontakte

VORSICHT: Berühren Sie dabei nicht die Tintendüsen. Berühren Sie die elektrischen Kontakte nicht mit dem Finger. Die Bereiche der elektrischen Kontakte dürfen nur mit Reinigungsmaterial in Berührung kommen.

Folgende Vorgehensweise schlage ich Ihnen vor, ob sie es so machen bleibt ihnen überlassen

Legen Sie sich folgendes Material für die Reinigung bereit:

- Ein paar saubere, fusselfreie Tücher oder Papiertücher. Kaffeefilter und Glasreinigungstücher eignen sich gut.

- Destilliertes oder abgefülltes Wasser. Benutzen Sie kein Leitungswasser, da es schädliche Stoffe enthalten könnte, die den Druckkopf beschädigen können.

Befeuchten Sie ein sauberes, fusselfreies Tuch mit etwas Wasser.

Wischen Sie mit dem feuchten Tuch die elektrischen Kontakte von unten nach oben ab. Wischen Sie nicht über die Kante zwischen den elektrischen Kontakten und den Tintendüsen hinaus. Führen Sie die Reinigung so lange durch, bis keine Tintenrückstände mehr auf den elektrischen Kontakten vorhanden sind.

Nehmen Sie ein frisches, leicht angefeuchtetes, fusselfreies Tuch und entfernen Sie damit die Tinten- und Schmutzablagerungen von der Kante zwischen den Tintendüsen und den elektrischen Kontakten.

Verwenden Sie ein frisches, leicht angefeuchtetes, fusselfreies Tuch und reinigen Sie damit die Kunststoffteile zu beiden Seiten der Tintendüsen. Wischen Sie immer von den Düsen weg.

Trocknen Sie die zuvor gereinigten Bereiche mit einem sauberen, trockenen, fusselfreien Tuch ab, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Feuchten Sie ein frisches, sauberes, fusselfreies Tuch leicht mit abgefülltem oder destilliertem Wasser an.

Reinigen Sie die elektrischen Kontakte im Geräteinneren, indem Sie sie mit dem Tuch von oben nach unten abwischen. Führen Sie die Reinigung so lange durch, bis keine Tintenrückstände mehr auf den elektrischen Kontakten vorhanden sind.

Trocknen Sie den Bereich mit einem sauberen, trockenen, fusselfreien Tuch ab.

-

Nachdem Sie die Reinigung durchgeführt hatten, alle Patronen wieder eingebaut wurden (eventuell vorher auf einen nassen Tuch Stempeln) eine Düsenreinigung durchführen damit die Kammern mit Tinte gefüllt werden und erst danach Drucken

-

Wie ist es nun?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ausbau hat geklappt. Düsen gereinigt.Allerdings hab ich Probleme, den Druckkopf wieder einzusetzen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ich kann den Druckkopf nicht in dir richtige Position bringen
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

wurde der Einbau so gemacht wie der Ausbau?

Laut Video vorgehen

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Auch den Einbau hab ich endlich mit viel Mühe geschafft.Dann machte ich einen Probedruck und.....
es ist dasselbe Phänomen wie vor dem Ausbau: er druckt teilweise den linken Randbereich und sonst gar nicht.
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 1 Monat.

Bevor Sie drucken, kontrollieren Sie vorher über die Druckvorschau zunächst ob alles vorhanden ist?

Führen Sie anhand folgender Anleitung eine Änderung der Einrichtung durch -->>

http://www.drucker-kalibrieren.com/blog/canon-pixma-mg6400-und-canon-pxima-mg6450-druckertreiber-im-detail/

-

Wie ist es danach?

-

Gerade bei Geräten die über 7 Jahre alt sind, ist die Fehlersuche schon kompliziert und ein Abenteuer

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es gibt keine Verbesserung, leider
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

danke für die Info!

Nur so nebenbei eine Frage

Verwenden Sie Original Patronen von Canon oder handelt es sich um NoName von einen anderen Hersteller bzw. von ihnen nachgefüllte?

-

Sonst kann ich es mir nur erklären das ihr Gerät zu alt ist um hier noch weiter etwas zu versuchen. Ein neues Gerät kommt vermutlich günstiger als den vorhandenen Pixma an Canon zu senden für eine Reparatur.

-

Danke für die Info

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe den Drucker seit über 5 Jahren und nie ein Problem gehabt und immer no name Patronen benutzt. Dann wars das also. Dann muss ein Neuer her.
Herzlichen Dank für Ihren Rat
Eckart Wilkesmann
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

bei der Nutzung von NoName Patronen geht man leider immer ein Risiko ein, da gerade diese Tintenflüssigkeit den Druckkopf schädigen kann, wegen fehlen von verschiedenen Komponenten. Das kann soweit gehen das der Druckkopf durchgebrannt wird

-

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von Justanswer

autsch_news

autsch_news und 3 weitere Experten für Drucker sind bereit, Ihnen zu helfen.