So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an necwmaverick.
necwmaverick
necwmaverick, IT-Specialist
Kategorie: Drucker
Zufriedene Kunden: 95
Erfahrung:  18 Jahre IT-Support (auch Drucker), Systemadministration
67187816
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Drucker hier ein
necwmaverick ist jetzt online.

Guten Abend, bitte um Hilfe für folgendes Problem! Grunddaten: Ein

Kundenfrage

Guten Abend,

bitte um Hilfe für folgendes Problem!

Grunddaten:
Ein Gebäude (3 Stöcke) welche alle mit dem selben Router / Telefonbuchse haben!

Wir möchten gern im 1. Stock ein Hauptdrucker für alle haben ohne lauter Kabel vom 3 in den 1 Stock zulegen! Welche Möglichkeiten ohne hohen Kostenaufwand bestehen?

besten Dank!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Drucker
Experte:  necwmaverick hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,
durch die von Ihnen geschilderte Situation, kann ich nur sagen:
Sie können einfach einen Netzwerkdrucker an einen freien Anschluss im ersten Stock anschliessen.
Der Drucker selbst bekommt eine IP-Adresse, und ist somit im Netzwerk auffindbar.
Anschliessend muss dieser Drucker bei jedem Mitarbeiter installiert werden.
(Systemsteuerung--> Drucker und Geräte).
Ich wundere mich ein wenig, es geht mich zwar nichts an, aber wenn Sie Ihre IT auf 3 Stockwerke verteilen, haben Sie keine IT oder mindestens einen Administrator, der sich darum kümmert?
(Es nennt sich unter anderem "Strukturierte Verkabelung im tertiären Bereich").

Sie können natürlich auch erst einen Printserver nehmen und den Drucker darauf installieren (klitze kleine Box.... die sämtliche gültigen Druckaufträge entgegennimmt und an einen Drucker weitergibt, oft jedoch nicht nötig..abhängig von der IT-Struktur Ihres Unternehmens)

Kann ich sonst noch etwas für Sie tun?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,


IT oder ähnl. gibt es noch nicht! Ist momentan im Aufbau!


 


Können Sie mir evtl. nähere Informationen geben, wie dies in der Tat läuft!

1. Anstatt Druckerkabel an PC/Notebook in den Router? Allerdings das übliche Kabel ist nicht möglich, da USB-Format ist!


 


2. Eine IP Adresse wurde bereits über selfhost erstellt und im Router eingetragen!


 


3. Was muss nun gemacht werden? Wie kann ich den Drucker diese IP Adresse zu ordnen?


 


 

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Oder kann diese Variante auch funktionieren?


 


In die Steckdose einen Powerliner. Von dort ein Netzwerkkabel vom Drucker zum Powerliner.


 


Dann wiederum in dem jeweiligen Stockwerk das gegenstück des Powerliner in die Steckdose. Dort wiederum ein Netzwerkkabel vom Powerliner zu einem TP-Link (http://www.ebay.de/itm/TP-LINK-TL-SF1005D-5-Port-Netzwerk-Switch-Verteiler-10-100-Mbit-s-HUB-LAN-DSL-/331075993375?pt=DE_Computer_Sonstige&hash=item4d15aabf1f)


 


Nun eine Verbindung zum TP-Link vom PC/Laptop.


 


Funktioniert dies? Ist es sinnvoll oder eher nicht?

Experte:  necwmaverick hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,
die Powerliner funktionieren leider nur, wenn die Phase des Stroms die Gleiche ist, sonst nicht!!! Das kann vor Ort nur ein Elektriker prüfen, wenn Sie nicht gerade die Pläne selbst kennen.
Wenn die Phase die gleiche ist, dann ist dies in der Tat kein Problem.

Weiter zu Ihrer ersten Nachricht:
1. Der USB - Drucker geht auch an den Router, wenn der Router dies unterstützt. Falls der USB - Drucker an einem Server angeschlossen ist, der auch im ersten Stock verfügbar wäre, dann können Sie einfach den Drucker an Server anschliessen und den Drucker einfach freigeben (Stichwort: Datei- und Druckerfreigabe in der Systemsteuerung des Servers).
Falls der Router das nicht unterstützt, würde ich an Ihrer Stelle den Weg über den Printserver gehen, es gibt schon relativ gute Lösungen für USB Printserver ab 20 Euro. Allerdings würde ich wegen dem Businesseinsatz des Druckers mindestens 40-60 Euro ausgeben. (Schauen Sie mal, ob Sie etwas im Bereich GREEN-IT bekommen, da schaltet sich der Printserver nur ein, wenn er benötigt wird (also wenn ein Druckauftrag reinkommt), sonst bleibt er automatisch aus und das spart wiederum Strom --> weniger Stromkosten)
Wie Sie den Drucker einrichten, finden Sie im Drucker-Manual (Handbuch).
Der Printserver wird zwischen Drucker und Netzwerk gehängt. Die Konfiguration des Druckers müssen Sie wie gesagt, gemäss der Druckeranleitung selbst am Gerät vornehmen.
An Ihrem Client suchen Sie via Systemsteuerung --> Drucker und Geräte den Drucker im Netzwerk und klicken dann drauf, wenn er Ihnen angezeigt wird. Dann dauert es ein wenig und der Drucker wird installiert.
Gegebenenfalls kann nochmal nach Treibern gefragt werden, in dem Fall bitte den entsprechenden Treiber im Vorfeld downloaden und in einem Ordner bereit halten.

Der Drucker nimmt die Adresse vom DHCP an, oder am Gerät lässt sich im Menü die IP-Adresse eintragen.
Meistens haben die Drucker aber eine Weboberfläche, über die Sie komfortabel den Drucker konfigurieren können. (Standard inzwischen)

Kann ich sonst noch etwas für Sie tun?
Experte:  necwmaverick hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

wenn Sie zufrieden sind, bitte ich höflichst um eine Bewertung.