So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, Elektroniker
Kategorie: Drucker
Zufriedene Kunden: 13566
Erfahrung:  Industrie Elektroniker Fachrichtung Gerätetechnik
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Drucker hier ein
Tronic ist jetzt online.

Hallo Ihr Spezialisten, ich habe einen Canon MP 530. In letzter

Kundenfrage

Hallo Ihr Spezialisten,
ich habe einen Canon MP 530. In letzter zeit hatte ich wiederholt Papierstau. Bisweilen half es, das Gerät nach Beseitung der Papierreste auzuschalten und wieder neu einzuschalten.
Aber mittlerweile gibt es nur noch Papierstau mit der Meldung Fehlercode 5100.
Was ist zu tun um den Fehler zu beheben?
MfG Karl Straßer [email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Drucker
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo lieber Kunde,

vielen Dank, dass Sie sich an Justanswer gewandt haben. Gerne versuche ich Ihnen bei Ihrem Problem behilflich zu sein.

Die Fehlermeldung bedeutet, dass sich der Druckkopfschlitten nicht mehr richtig bewegt. Ursache dafür könnte beispielsweise ein kleiner Fremdkörper wie eine Büroklammer o. ä. sein, der den Druckkopfschlitten blockiert. Bitte prüfen Sie dies einmal nach.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Mr. Tronic,
mit Ihrem Rat komme ich nicht weiter. Im Vorfeld habe ich schon den Schlittenbeeich im Drucker nach möglichen Fremdkörpern, wie Papierreste o. dgl. abgesucht, aber nichts gefunden. Auch habe ich die runde Schlittenschiene gereinigt. Alles ohne Erfolg.
Nach wie vor bleibt das Papier beim Einzug auf der rechten Seite hängen (ca. jedes 5. Blatt) und es gibt einen Papierstau oder meistens wird die Ecke wird "nur" eingeknickt. (Nach dem Ausdruck oben links)
Mit Ihrer Empfehlung komme ich auf jeden Fall nicht weiter. Ich vermute, dass der Apparat vom Hersteller so gesteuert wird, weil ich keine Orginalpatronen verwende. Um mich zufrieden zu stellen bräuchte ich einen erfolgversprechenden Lösungsvorschlag? Grüsse Karl Straßer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Drucker